Archive für Beiträge mit Schlagwort: Rock

….und da ich noch allerhand dieser Wollstöffchen in meinem Fundus habe, die von der Länge gerade so für einen Jupe ausreichend sind, habe ich beschlossen, dass ich als nächstes Projekt einen leicht ausgestellten A-Jupe nähe. Er wird etwas über dem Knie enden, im Winter kann man diese Länge mit Strumpfhosen und Stiefeln gut tragen.

Hier die TZ und die Ansicht des Stoffs, der allerdings „in echt“ kleiner skaliert ist. Er ist ziemlich weich, ich hoffe, es ist dennoch etwas von der A-Form sichtbar.

Tweedjupe TZ

Das Modell ist sehr anspruchslos, deshalb bin ich für meine Verhältnisse schon relativ weit gekommen 😉

Tweedjupe

Da ich bei meinen eigenen Entwürfen mit A-Linien-Röcken bislang nicht so sehr gute Ergebnisse hatte, habe ich mal zu einem Fertigschnittmuster aus einem meiner vielen Nähhefte gegriffen. Durch die Mittelnaht können die Rockbahnen auch in der VM etwas ausgestellt werden, und ich glaube, dass genau das für den guten Fall sorgt.

Das Modell ist aus dem Heft „nähtrends“ 1/16, einem deutschen Abkömmling der ehemaligen „patrones“. Die Masstabelle im Heft lässt vermuten, dass die spanischen Frauen wohl eher Sanduhrfiguren haben  (die Taille ist im Verhältnis zu den restlichen Körpermassen viel schmäler konzipiert als in anderen Heften aus Holland oder Deutschland), was mir entgegen kommt.

Ich habe allerdings den Bund wegen meiner kurzen Taille weggelassen und werde wie immer innen einen Besatz arbeiten.

Advertisements

…des Konzertjupes bin ich noch schuldig geblieben, hier endlich wird es nachgereicht, nachdem der Rock seinen Auftritt längst schon hatte:

Von der A-Form ist mangels Stoff nicht mehr so sehr viel übrig geblieben. Der lange Schlitz an der Seite hat sich bewährt.

…haben sich aufgrund der knappen Stoffmenge ergeben. So reichte es nicht für eine hintere Mittelnaht mit Gehschlitz, stattdessen werde ich einen einfachen Schlitz auf der linken Seite einarbeiten, da der Hinterrock nun auch im Stoffbruch zugeschnitten wurde. Zwangsläufig muss dann auch der RV seitlich eingesetzt werden. Auch die Form ist nun eher schmal geraten.

Mit der Platzierung der Motive hatte ich nicht viel Auswahl. Es gab nur eine einzige Option, die VM und RM zu positionieren. Allerdings ist der Rapport nicht spiegelsymmetrisch, deswegen stört es mich jetzt nicht zu sehr. An den Seitennähten setzen sich die Ranken zum Glück ohne grosse Störungen fort.

Ansonsten läuft alles gut und es ist bis jetzt ein unkompliziertes Projekt, das einfach nur Freude macht.

Konzertjupe Dez 17

…lässt meinen verwaisten Blog etwas aufleben. Meine fünfjährige Nichte hat sich zu Weihnachten einen von mir genähten Winterrock gewünscht. Ich habe dafür einen Feincord verwendet, ein hübsches Bändchen fand sich auch noch. Das Röckchen wird gefüttert, damit es nicht an den winterlichen Strumpfhosen festklebt. Ich glaube, es wird ganz hübsch werden. Hier ein erster Eindruck:

winterrockchen-vt

…mit Bezeichnen, Umbügeln, Beschneiden und Steppen habe ich zugebracht, bis die Rocksäume fertig waren. Immerhin misst jede Runde mehr als 3 Meter! Aber es hat sich gelohnt und ist ganz gut geworden.

Das Futter hatte sich im schrägen Fadenlauf gewaltig verzogen, bis zu 7 cm betrug die Differenz zu den Stellen, an denen ich nichts kürzen musste.

Futter hängt aus

Nachdem ein erster Versuch mit eingeschlagenem Futter misslungen war, habe ich dann den sogenannten Babysaum gearbeitet.

Zunächst legt man die gewünschte Saumlänge fest. Es genügen etwa 1,5 cm Saumzugabe.

Babysaum Markierung

Dann bügelt man etwa 5 mm weiter ausserhalb der festgelegten Saummarkierung (Fäden) um (hier durch die kleinen Punkte markiert), denn diese Breite benötigt man zum Arbeiten des Saums.

Babysaum umbügeln

Jetzt erfolgt das erste knappkantige Absteppen entlang des Bruchs (etwa 2 mm von der Bruchkante entfernt):

Babysaum 1.Absteppen

Nun wird die noch überstehende Nahtzugabe bis ganz knapp an die Naht zurückgeschnitten:

Babysaum beschneiden

Anschliessend nochmal nach innen umbügeln:

Babysaum 2 Umbügeln

…und ein zweites Mal absteppen. Diesmal orientiere ich mich an der nun innenliegenden Kante, denn es soll ja möglichst nichts mehr umklappen können.

Babysaum 2.Absteppen.jpg

So, alles Säume sind geschafft. Ansicht von aussen und innen:

Saum aussen

Saum innen

Und hier nun das gute Stück fertig, von innen und aussen 😀 :

Futter ftg Bü

Jupe ftg Bü

Einige Tragefotos gibt’s hier im Garderobenblog

 

 

…ist bereits fertig. Nach Abmessen der Taillenweite am Schnitt hatte ich etwas zugegeben, was ich aber nun wieder wegnehmen darf. So ein Rock ist wirklich flott genäht – ich hoffe mal, dass er sich nicht so stark aushängt, dass ich den Saum gross ändern muss. Dabei habe ich nämlich im Moment keinerlei Hilfe und dem Rockabrunder misstraue ich eher.

Heftversion Kirsijupe 2

…passend zur Kirschensaison in den Läden  eröffnet die Sommernäherei. Etwas kleiner skaliert als auf der TZ ist das Muster schon. Ich werde wie immer keinen Bund machen, sondern innen einen Beleg arbeiten. Das ist bei meiner kurzen Taille einfach die beste Lösung.

Kirschenjupe TZ Stoff

…meines Noppenjupes habe ich nun  hinter mir und bin recht zufrieden. Ich habe den Rock ziemlich stark eingestellt und muss sagen, dass mir diese Silhouette sehr gut gefällt. Es sieht einfach ein wenig peppiger aus als die geraden Röcke. Der Gehschlitz geht sehr hoch, so ist dann die Bewegungsfreiheit doch gewährleistet. An der Büste ist der Saum  noch nicht geheftet, an mir sieht man die geplante Rocklänge. Die Seitennähte habe ich erst einmal mit einem Heftstich geschlossen – aber er sitzt prima so. Ich bin so dankbar für meinen am Körper abgesteckten Rockgrundschnitt – der lässt mich einfach nie im Stich, auch wenn ich aktuell 2 Kilo mehr auf die Waage bringe als vor einigen Jahren, als der Schnitt erstellt wurde. Noppenjupe geheftet Bü Noppenjupe geheftet In letzter Zeit hatte ich einen ziemlichen Durchhänger, was das Nähen betrifft. Einerseits liegt das ein wenig an meiner jetzigen Arbeitsbelastung und dem Verschieben einiger Prioritäten, andererseits ist mein Schrank eigentlich ausreichend gefüllt. Vielleicht fehlt es da etwas an Motivation, da nichts wirklich dringend ist. Es gäbe zwar einige „Plichtaufgaben“ auf meiner Liste, aber die anzugehen macht auch eher wenig Spass, obwohl ich die fertigen Teile dann wirklich gut einsetzen könnte. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. Gestern war ich bei einem Stoffverkauf und habe neben einigen schwarzen Wollstoffen bunte Knöpfe in meinen Standardfarben für wenig Geld eingekauft. Die machen doch sofort gute Laune! Knöpfe bunt Und zuletzt möchte ich noch ein Dankeschön an Julia von sewing galaxy schicken, die mir in diesem Post (in den Kommentaren) den tollen Bügeltrick fürs Schrägband verraten hat. Ich wollte ihr Rückmeldung geben, wenn ich mal wieder mit Schrägband einfasse. Es hat tatsächlich super geklappt und viel weniger zeitraubend als mit Heften. Vielen Dank, Julia! Das fertige Werk möchte ich euch auch nicht vorenthalten:

Schürze fertig

…schmücken meinen schmalen Jupe, der die erste Ergänzung zur diesjährigen Herbstgarderobe werden soll. Jetzt grüble ich noch ein wenig über Details wie Rocklänge, Gehschlitzhöhe und -breite, Unistoff für den Besatz und dann geht es ans Zuschneiden. Den schönen Stoff von Valentino hab ich hier gefunden.

Noppenjupe TZ

…und ein erstes Stöffchen ist mir bereits in die Tasche gehüpft: ein schwarzer Valentino-Wollstoff mit bunten Tweed-Noppen in lauter Farben, die perfekt in meine Garderobe passen. Ich habe mal meine dazu passenden Pullis und Oberteile obendrauf drapiert. Wie es aussieht, werde ich genügend Abwechslung haben.  🙂

Tweed mit Noppen OT

Da der Stoff für sich alleine wirkt, wird wahrscheinlich ein schlichter gerader Bleistiftjupe daraus entstehen. Aber bevor es mit diesem ersten Herbstteil weitergeht, muss ich erst einmal einen Stapel Flick- und Änderungsarbeiten hinter mich bringen. Zur eigenen Motivation werde ich einen extra Beitrag dazu machen.

Ah – ich hatte übrigens gestern 1-jähriges WordPress-Blogjubiläum 😀 So schnell geht die Zeit vorüber! *soifz*

beata sievi

Massangefertigte Korsetts aus der Schweiz - Sinnlichkeit-Prestige-Rafinesse

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

asmallwardrobe.wordpress.com/

Minimalism of the wardrobe, home and mind.

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits bonheurs dans mon atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

Eva Marie

Schreibmädchen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro

Evelyn - Taschen

...und was mir sonst noch so einfällt

Atelier Felu

Berrys Nähtagebuch

gruengescheckt

... nicht nur grün, sondern grüngescheckt ...

Vienna Fashion Waltz

Fashion & Lifestyle Blog