Archive für den Monat: November, 2009

…gibt es hier zu berichten. Ich habe die Hose schon ziemlich fertig, es fehlt aber noch das zweite Bundteil und die Säume sind noch nicht umgenäht. Den Reissverschluss hab ich nach diesem tollen Video gearbeitet (sehr zu empfehlen für alle, die sich wegen des Reissverschlusses nicht ans Hosennähen trauen 😉 ), allerdings musste bei mir wie immer ein Schlitzuntertritt eingenäht werden. Das ist aber ganz einfach: wie im Video vorgehen und dann bei dem letzten Absteppen von aussen nur bis zu dem Beginn der Rundung steppen, Schlitzuntertritt unterheften, von innen auf den Besatz der linken Schlitzkante dicht neben der Reissverschlussansatznaht ansteppen und schliesslich aussen die Rundung komplettieren und dabei den Untertritt mitfassen.

Bootcut-Hose Nov.09 RV

Die Hinterhosenänderung habe ich hier mal skizziert (in violett), allerdings habe ich dann doch noch diese ziemlich weit aufgesperrte Schrittspitze wieder etwas verkleinert. Das nächste Mal werde ich wohl eher an der oberen Stelle etwas weiter aufspreizen, dadurch wird dann die hintere Mitte erhöht.

Bootcut-Hose Nov.09 002

Vor der Paspeltasche hatte ich etwas Bammel, aber es hat dann doch ganz gut geklappt. Hier noch mal die wichtigsten Schritte:
Zunächst die Paspellinien aufzeichnen und mit Faden markieren, damit man sie beidseitig sieht. Links wird die Stelle, wo die Paspel hinsoll, mit einem Einlagestreifen verstärkt. Die Einschnittlinien hab ich auf dem Foto in türkis angezeichnet.

Bootcut-Hose Nov.09 003

Den Paspelstreifen nun aufeinanderklappen und bügeln, linke Seite innen. Er wird von rechts an die Paspelansatzlinie (die untere) geheftet und dann von links genau in auf dieser Linie aufgenäht. Genauso verfährt man mit dem Taschenbeutel, der wird an der Anstosslinie angenäht.

Bootcut-Hose Nov.09 005

Nun zwischen den Markierungen einschneiden, siehe türkise Markierung. Paspel und Taschenbeutel nach innen ziehen, die kleinen Dreiecke festnähen (Achtung, Taschenbeutel nicht mitfassen!)

Bootcut-Hose Nov.09 006

Nun den Futtertaschenbeutel an die Nahtzugabe der Paspel annähen, mit dem RV-Fuss knapp neben der Nahtlinie der Paspel nähen:

Bootcut-Hose Nov.09 007

Taschenbeutel aufeinanderstecken, nähen (evtl. noch zurechtschneiden) und dann aussenrum versäubern.
Bootcut-Hose Nov.09 008
Bootcut-Hose Nov.09 009
Und….fertig! So ganz perfekt ist sie nicht geworden, ich musste mich erst wieder mit meinem „Traktor“ ein wenig einnähen. Bin ich froh, dass ich die Brother noch habe, die wollten im Nähmaschinenladen nicht einmal eine Ersatzmaschine rausrücken!

Bootcut-Hose Nov.09 016

Leider musste ich heute meine Nähmaschine zur Reparatur bringen. Seit zwei Wochen erlischt nach etwa einer Dreiviertelstunde die Stichangabe auf dem Display und sie näht nicht mehr. :`( Nach dem Aus- und Wiedereinschalten tut sie zwar wieder, aber ein optimaler Zustand ist das sicher nicht. Ärgerlich! >:-( Ich liebe die Maschine sonst heiss und innig, sie näht schön leise und hat so einige Features, die ich inzwischen nur höchst ungern missen möchte. Zum Glück gilt meine Garantie noch einige Wochen – ich wollte die schwere Entscheidung, die Maschine wegzubringen doch noch vorher in Angriff nehmen, obwohl das jetzt bedeutet, dass ich mindestens 3 Wochen auf sie verzichten muss. 8| Zum Glück hab ich ja noch meinen alten „Traktor“ (ich nenne meine alte Brother so, weil sie im Gegensatz zur feingliedrigen Bernina ein Riesending ist und auch entsprechend laut piepst und ackert und tut… 😉 ) Da werde ich diese mal wieder anwerfen, obwohl ich vieles damit wohl nicht so bequem wie bei der Bernina erledigen kann. Aber alles besser, als aufs Nähen zu verzichten!
Und weiter geht’s mit Hosen, mein nächster Entwurf sieht so aus:

Bootcut-Hose Nov

Der Verschluss wird diesmal ein Bundhaken sein, das hab ich noch nie ausprobiert. Und hinten ein kleines einseitiges Paspeltäschchen :b
Das Material ist ein brombeerfarbener BW-Stretch, ich habe genau in diesem Farbton ein Rippenjäckchen mit RV, das wird eine gute Kombi :yes:
Uund..ich möchte doch mal noch eine Änderung probieren, die ich im Threads-Magazin gefunden habe mit dem vielversprechenden Titel: „Adjust your pants to fit a shapely derrière“ Nette Bezeichnung für mein Figurproblem :)) Dabei wird die Hinterhose etwas geräumiger gemacht, damit der runde Hintern besser hineinpasst. Ich hatte zwar die Schrittkurve schon etwas verlängert, aber ich glaube, es sollte noch mehr sein, denn hinten zieht der Bund immer noch etwas nach unten. Mal sehen, ob diese Änderung etwas bringt.

🙄 waren heute angesagt.
1.Bei meinem Paisleyshirt hatte sich der Saum an einer Stelle aufgeribbelt, und da ich zu faul war, die Cover anzuwerfen, wurde schnell der Wellensaum meiner activa verwendet. Sieht aber auch gut aus, wie ich finde:

Wellensaum 002

2. Beim schwarzen Pencilskirt hab ich das Futter irgendwie zu lang gelassen, jedenfalls blitzte es beim Sitzen ab un zu hervor. Also etwa 1,5 cm gekürzt (1 cm hätte es wohl auch getan) und hoffentlich das Problem behoben.
3. Bei meinem Lieblingsrock aus einer Art Jaquard-Gobelin-Stoff war die hintere Futternaht aufgegangen und hatte sich auch vom RV gelöst. Immerhin hab ich den bestimmt schon über 10 Jahre und liebe ihn immer noch heiss und innig! Leider habe ich nie wieder einen so schönen Stoff in dieser Art gefunden…Mmmh – sehe gerade, dass auf dem Foto so seltsame Wellen zu sehen sind, auf dem Rock sind die in natura nicht zu sehen :??:

Gobelinrock

4.Und last but not least bei einem BH die Träger zum zweiten Mal mehr nach innen versetzt, da sie mir immer noch über die Schultern rutschen :-/

…ist fertig. Unterwegs hab ich viel unnötigen Bockmist gemacht 🙄 – aber was solls, es war zum Glück alles noch zu korrigieren. Hier nun ein paar Bilder, die unvermeidlichen (wenigen) Falten blieben bei diesem Material nicht aus, inzwischen glaube ich, dass das alles sehr materialabhängig ist. Und: je schmaler und knackiger die Hose, um so eher muss man mit einigen Falten rechnen. Der kleine Katzenbart wollte trotz durchgeführter Änderung partout nicht schwinden… :-/

Schmale Hose Nov 09 vorneSchmale Hose Nov 09 hintenSchmale Hose Nov 09 fertig

Die Verschlusslösung finde ich von aussen recht hübsch, aber das Innenleben lässt zu wünschen übrig: klar, es ist nur der Besatz von innen links zu sehen, die Nahtzugabe klappt man um und muss sie festnähen – nicht so besonders attraktiv, wie ich finde.

Schmale Hose Nov 09 VerschlussSchmale Hose Nov 09 002

…sieht so aus:
Schmale Hose Nov 09 TZ
Es soll eine schmale Hose werden, ausnahmsweise wird sie bereits ab Taille beginnen – im Winter finde ich das angenehm, da sich die Hüfthosen beim Sitzen immer so nach unten ziehen. Ausserdem stecke ich nie das Oberteil in die Hose, so sieht man eh nicht, wie hoch oder tief die Hose sitzt. Die Idee mit den zwei Knöpfen (obwohl die Hose bundlos ist) hab ich bei burda geklaut ;D Das Material wird ein mittelstarker BW-Stretch in Schwarz sein. Ich habe mich für schmale Beine (Saumweite 38 cm) entschieden, da sie so hoffentlich ein idealer Kombipartner für mein Walkkleid sein wird. Den rückwärtigen Abnäher hab ich in zwei Abnäher verwandelt, das gefällt mir recht gut und folgt auch den Kurven besser. :>>

…ist fertig. Das Umlegen der Zugaben an Hals und Armlöchern ging wirklich problemlos und sieht auch ganz gut aus:

Walkkleid September 09 020

Da ich nicht genügend Walkstoff hatte, habe ich darauf verzichtet, noch eine Art Untertritt hinter das RV-Band zu nähen, allerdings stört mich das gar nicht. Die Zähnchen liegen ja eh nie auf der Haut und auch optisch sieht es so nicht schlecht aus.
Leider gab es diesen 2-Wege-Rv nur mit silbernen Metallzähnen, sonst hätte ich Plastik nehmen müssen, aber die gefallen mir auch nicht so richtig :-/ Schwarz oder bruniert wäre schon schöner gewesen…
Wenn man draufklickt, kann man das linke Bild auch etwas grösser anschauen (auf „alle Grössen“ gehen)
Walkkleid Sep 09 BüsteWalkkleid Sep 09 fg

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothers Dirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

schurrmurr

Das Berlin Charlottenburg Blog

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro