Archive für den Monat: November, 2015

…war der Strickstoff aus reiner Merinowolle, den ich für meine Ärmel gekauft habe. Leider waren alle anderen Stoffoptionen nicht ideal: entweder von der Dicke her einigermassen passend, aber nicht genügend dehnbar, ein weiterer zu dick und zu wenig geschmeidig , ein anderer zu dünn und fludderig und der letzte hatte mir zuviel Polyesteranteil. Die Merinowolle ist traumhaft weich und kuschelig und die Verarbeitung eine reine Freude. Jetzt noch überall die Abschlüsse aus dem „Leder“ und das Teil ist endlich fertig!

 

Ärmel aus Strickstoff.jpg

…habe ich heute vorgenommen, nachdem ich endlich die Ärmel zugeschnitten hatte. Beim Anhalten derselben wurde mir klar, dass das Teil wesentlich besser mit schwarzen statt gemusterten Ärmeln aussehen würde. Das Muster „allover“ ist einfach zuviel an mir. Also wird kurzentschlossen neu zugeschnitten. Aus den Musterärmeln werde ich dann ein zweites Modell in der gegenteiligen Optik machen, ob als Longpulli oder eher kürzer sei noch offen gelassen.Longpulli 2 TZ

 

…hat zum Glück keine grösseren Probleme gemacht. Zunächst habe ich einmal in den Läden an Kaufkleidung studiert, wie dort ein solcher Abschluss verarbeitet wurde.

So bin ich vorgegangen: zunächst wird ein Streifen Lederimitat zugeschnitten, ich habe die Breite grosszügig gewählt, da beim Umwenden mehr benötigt wird, als man zunächst annimmt…

Den Ausschnitt habe ich mit Stütznähten vorbereitet, damit sich dieser beim Verarbeiten nicht zu sehr dehnt.

Stütznaht

Anschliessend wird der Einfass rechts auf rechts innerhalb der NZG aufgesteckt, denn es bleiben bei diesem Material genauso wie bei Leder kleine Löcher von den Nadeln. Irgendwelche Klebeorgien hab ich mir erspart, so funktioniert es ja ganz gut und die Löcher verschwinden nachher im Innern. Beim Fixieren darauf achten, im Bereich der zukünftigen Nahtlinie gut zu dehnen, beim Schrägstreifen erreicht man das ja durch In-Form-Bügeln, was hier natürlich nicht geht.

Einfass innerhalb NZG stecken

Anschliessend wird festgesteppt:

Einfass festnähen

Nun den Einfassstreifen über die Nahtzugaben nach innen klappen und unterhalb der Nahntlinie heften. Das muss mit etwas Gefühl gemacht werden, denn unten wird der Streifen je nach Erfordernissen leicht gedehnt. Dann im Nahtschatten feststeppen.

Einfass um Kante

Anschliessend innen die Nahtzugaben knappkantig beschneiden: fertig!

NZG beschneiden

Das Ergebnis:

Einfass Büste

Ledereinfass

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothers Dirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

schurrmurr

Das Berlin Charlottenburg Blog

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro