Archive für den Monat: Dezember, 2013

…habe ich für das Hahnentrittkleid: gar zu konservativ wollte es mir auf einmal erscheinen und so habe ich mich entschlossen, in Form eines roten Farbakzents etwas Pep hineinzubringen. Der kleine Gürtel geht ohne Taillennaht rundherum, endet aber im Rückenteil bereits am Ende der Seitenteile.

So ganz fit bin ich leider nicht, hoffe aber, mich zu dem ein oder anderen Arbeitsschritt aufraffen zu können als da wären:

  • alles markieren, die korrekte Position überprüfen und dann das Kleid entsprechend auseinanderschneiden
  • den roten Gabardine werde ich waschen müssen, anschliessend dann zuschneiden und verstärken

Hahnentrittkleid mit rotem Gürtel

…kann man hier sehen. Leider bin ich krank geworden, so muss die Geschenkübergabe noch etwas warten.

Walkjacke fertig

… ist auf gutem Wege. Ich habe die Aussenkanten sowie den Halsausschnitt mit Stütznähten versehen, um ungewünschter Dehnung vorzubeugen. Aus dem gleichen Grund dann auch Formband auf die rückwärtigen Schulternähte gebügelt. Dann wurden die Aussenkanten eingefasst. Mit den Bändchen hatte ich zunächst etwas Ärger: bei den Zutaten hatte ich sowohl Schrägband eingekauft als auch fertig verstürzte Röllchen. Erst als ich diese alle schön an den Abschlüssen gesichert und angeheftet hatte, fiel mir auf, das der Stoff der Bändchen eine abweichende Färbung hatte und überhaupt nicht zum Schrägband passte! 😯

Also nochmal in den Laden getrabt und die Bändchen dann selbst gemacht, wobei das immer ein Krimi ist, auch mit der Wendenadel… Selber schuld, ich wollte halt „richtige“ Röllchen, obwohl das Aufeinandernähen sicher stressfreier gewesen wäre.

Jetzt fehlen noch die Ärmel und das Blümchen, dann hab ich es geschafft.

Aktueller Zwischenstand:

Walkjäckli Dez 13

…soll dafür sorgen, dass die Nähte möglichst flach und leicht werden.

So geht es:

Zunächst die Naht normal zusammennähen. Nun entscheiden, in welche Richtung die beiden NZG gelegt werden sollen (z.B, hier bei den Seitennähten ins Rückenteil). Nun werden die beiden Nahtzugaben von rechts durch eine schmale Steppnaht nahe bei der Nahtrille festgesteppt.

 

schmale Naht

Anschliessend wird dann die untenliegende NZG knapp neben der Naht beschnitten:

NZG beschneiden 1

Die längere NZG wird wieder zur gewünschten Seite gelegt und es wird von aussen eine zweite Steppnaht gemacht.

Naht 2

Die nun festgesteppte NZG kann nun von links wiederum bis zur Steppnaht beschnitten werden:

NZG beschneiden 2

Fertig! So hat man eine Menge Material herausgeschnitten und die Nähte werden schön leicht und nicht zu knubbelig.

…ist ganz einfach mit dieser Technik:

Zunächst wird das vorgefalzte Schrägband aufgeklappt und von links festgenäht. Dabei näht man ein bis zwei Millimeter neben der ursprünglichen Falz:

1. Naht Schrägband

Das sorgt dafür, dass beim Umklappen die Vorderseite nicht zu schmal ausfällt.

Bei der Aussenrundung kann man erkennen, dass man den Stoff etwas locker aufstecken muss (mein Foto ist nach dem Nähen gemacht):

Aussenrundung Schrägband

Bei Innenrundungen gilt das Gegenteil: hier müssen die Aussenkanten etwas gedehnt werden, wobei man mit dem Bügeleisen bereits etwas vorformen kann.

Anschliessend das Band um die Kante legen und von rechts festheften oder -stecken.

Heften Schrägband

Und zum Abschluss noch von aussen absteppen:

Absteppen rechts

…ist meine kleine Nichte alt, und laut ihrer Mama hat sie bereits Freude an schöner Kleidung. Deswegen werde ich ihr ein kleines Walkjäckli zur Weihnachten schenken. Das Modell stammt aus der ottobre 6-2008.

Meine Abwandlung wird in etwa so aussehen:

Walkjäckli

Und hier sind meine Materialien (wie immer liess sich das Petrol nicht korrekt fotografieren, daher der rote Boden):

Walkjäckli Zuschnitt

….hat mich einige Nerven gekostet. Das Muster ist nicht zu unterschätzen – in dieser Grösse muss man es eigentlich wie Karo behandeln. Und das bedeutet, dass beim RV leicht einmal entweder die Karohöhe oder die Längsnähte nicht genau stimmen. Bei den Längsnähten hätte ich ohnehin bereits beim Zuschneiden noch sorgfältiger arbeiten müssen. Nun ja, es ist wieder mal nicht so ganz perfekt, aber akzeptabel (neu zuschneiden war keine Option, da ich noch Stoff für die Ärmel brauche).

Htrkleid hinten

Jetzt muss ich das Kleid erst einmal zur Seite legen, denn ich sollte mal mit meinen Weihnachtsnähprojekten anfangen 🙄

…machen sich ganz gut:

Originalstoffe VT

Ich glaube, es wird mir gefallen! 😎

…ist gemacht, allerdings noch ohne Ärmel und Besätze. Die Ärmelform möchte ich erst noch austesten, daher wird es eine Bomull-Version geben. Jetzt heisst es, alle Markierungen anbringen und Einlage auf den klassischen Gehschlitz bügeln. Hals- und Armausschnitte werde ich mit Stütznähten sichern.

Htrkl Zuschnitt

Inzwischen sind meine Pläne etwas ausgereifter und dank der Hilfe der weltbesten Absteckerin idgie sind die Korrekturen am Probemodell gemacht.
Es wurde:

  • die Linie überhalb des Busens, die so nach innen kurvt begradigt (siehe eingezeichnete Linie)
  • der Halsausschnitt etwas mehr ausgeschnitten (dito)
  • die Hüftkurve verschmälert und unten etwa 4 cm eingestellt
  • die Teilungsnähte durch Abnähen in der VM etwas nach innen gelegt, damit das Mittelteil nicht so massiv wirkt
  • entsprechend ab der Taille Richtung Armausschnitt der fehlende Betrag wieder zugegeben
  • die Gesamtlänge um 5 cm gekürzt, Knubbelknie hin oder her
  • auch der Armausschnitt wurde noch perfektioniert, da ich irgendwie meine Schulterbreite immer zu schmal ansetze

So sieht es nun aus:
Htrkl PM Änderungen

Da ich nur umgesteckt habe, knuddelt es unten noch etwas. Die Weite ist so, dass ich bequem ein Shirt drunter ziehen kann. Die Ärmelchen sind auch noch geplant, allerdings brauche ich dafür den korrekten Armausschnitt und habe jetzt zu wenig NZG, um sie noch anzunähen.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothers Dirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro