Archive für Beiträge mit Schlagwort: Top

…ist mein neues Top.

Pünktlitop fertig Bü

Den Saumabschluss hab ich diesmal mit einem kleinen Ziergummi gemacht, hier die Ansichten von aussen und innen:

F-S-UWYH0001 F-S-UWYH0004

Eine gute Lösung, die ich sicher nicht zum letzten Mal verwendet habe.

Tragefotos gibt es wie immer in meinem Garderobenblog

…finde ich immer am interessantesten. Ich hab den Topschnitt jetzt fertig – ob ich den Abnäher im Rückenteil nähen werde, weiss ich noch nicht. Das Original war hinten im schrägen FL und somit dehnbar. Jetzt hab ich die Befürchtung, dass es evtl. zu eng sein könnte. 🙄 Fast bin ich versucht, auch hier schnell ein Probeteil zusammenzutackern – auch damit ich sicher bin, ob die Unterteile an der richtigen Stelle ansetzen und das ganze ohne RV anziehbar ist 🙄 Und ob der neue Ärmel funktionieren wird und der Ausschnitt so o.k. ist… Probeteilsüchtig?

Schnitt Pünktli-Top

 

…hab ich mir als nächstes Projekt vorgenommen.

Die obere Hälfte wird aus einem Rest Viskosestoff bestehen, der schon länger in meiner Restekiste vor sich hin gammelt. Die untere Hälfte wird aus Jersey, ebenfalls ein Reststück, das hoffentlich genau dafür ausreichen wird.

Der Schnitt ist wie immer selbstgebastelt. Das Oberteil habe ich in ähnlicher Form schon einmal für ein Kleid verwendet – das Unterteil wird von einem Shirtschnitt abgeleitet. Die Ärmelvariante werde ich ausprobieren müssen – also wahrscheinlich erst einmal aus Probestoff einnähen. Die Länge wird genau auf meinen neuen Faltenrock  abgestimmt. Leider brauche ich für Röcke eine komplett andere Shirtlänge als für Hosen.

Pünktli-Top

Übrigens kam gerade die Meldung, dass dies schon mein 100. Beitrag hier war 😀

 

…ist fertig. Statt mit Schrägband aus BW, das sich als zu dick und steif erwies, habe ich alle Ausschnitte und auch den Saum mit Futterschrägstreifen verstürzt – ein schönes Ergebnis, wie ich finde. Das Futter ist leicht und sieht edel aus. Der Streifen innen ist schmal und dezent:

Verstürzt innen verstürzt aussen

Ich habe mit dem Buch von Lynda Maynard gearbeitet, sehr empfehlenswert  für alle, die Spass an schöner Verarbeitung haben und etwas Geduld mitbringen. So ganz perfekt hab ich es noch nicht hingekriegt, aber bereits einiges gelernt – so zum Beispiel, dass sich ein Futterschrägstreifen unglaublich stark verschmälert, wenn man ihn bügelt! Und auch leider nicht gleichmässig schrumpft…  😕

Nähbuch Lynda Maynard

Auf jeden Fall ist es geschafft – die Bilder an der Büste erspare ich euch, denn der passt das Teil nicht besonders gut. Einzig die Knopfleiste am Rücken ist ein Foto wert:

Leinentop Bü hi

Leider stimmt auch hier die Farbe nicht – das Top ist ein lebhaftes Petrol, leuchtend, etwas dunkler und grünlicher als abgebildet. Noch verfälschter sind meine Blitzfotos.

Den Brustabnäher hätte ich wohl noch mehr kürzen müssen – na ja, das nächste Mal 😉

Leinentop fertig Leinentop fertig frt

Da die Anprobe durch die Knopfleiste etwas schwierig war, hat sich jetzt herausgestellt, dass ich am Saum noch mehr hätte einstellen können – so ergibt sich ein leichter Schösscheneffekt, der aber auch ganz witzig sein kann. Die Länge habe ich für eine Hose konzipiert, aber ich kann das Top auch mit einem schmalen Rock kombinieren, dann muss ich allerdings einen Gürtel dazu tragen. Stylingfotos dann demnächst mal im http://berrysgarderobenblog.wordpress.com/  Mmmh – das mit dem Linkbearbeiten klappt irgendwie noch nicht…

…hab ich einigermassen zu meinen Gunsten entschieden. Es war total mühsam mit diesem festgewebten Baumwollstoff, der kein bisschen nachgab. Meiner Büste passt das Teil mal wieder überhaupt nicht und sieht an ihr auch nicht besonders ansprechend aus, aber das ist ja immer ein Zeichen, dass es an mir umso besser sitzt B)

Zitrotop  fg Bü

…gibt einen ersten Eindruck. Bitte die faltigen Teilungsnähte nicht weiter beachten, die werde ich nochmal sehr sorgfältig mit Stütznaht etc. nähen, das hier ist nur die schnell zusammengetackerte Version, um in groben Zügen zu wissen, woran ich bin. Die Ärmel hab ich auch einfach nur drangelegt. Das einzig bislang definitiv Genähte ist die Rückennaht mit dem Reissverschluss. Ich habe nun doch beschlossen, das Ganze zu füttern, denn der Baumwollstoff klebt ziemlich. Ausserdem spare ich mir dann den Halsbeleg.
Mir gefällt das Oberteil sehr gut und die Farbe macht definitiv gute Laune!

Zitrotop geheftet

…macht sich ganz gut, wie ich finde 😀 Jetzt fehlen nur noch die Säume, dann bin ich schon fertig.
An der Büste sitzt das Teil wieder mal völlig anders als an mir, ich habe viel weniger dieser Schrägfalten vorne, obwohl ich sagen muss, dass die mir gar nicht schlecht gefallen, sie ergänzen den weichen Fall des Auschnitts eigentlich ganz gut.

Blümchentop Jan 12 ffg.

Den angeschnittenen Kragen finde ich wirklich schön und schnörkellos:

Blümchentop Kragen

Hier noch ein Blick auf die eingesteppten Falten am Kragen, die für die Weite am Ausschnitt sorgen:

Blümchentop Falten

Das Top gefällt mir so gut, dass ich wohl noch eine Longvariante gerade hinterherschicken werde.

…hat mehr Raffungen am Hals und sieht so aus (leider kann man wegen des wilden Musters nicht gerade viel erkennen 🙄 ):

Blütop Var.2

Schlussendlich hab ich die Falten nun doch einfach aufgesperrt:

Blütop Var.2 Schnitt

Kleine Änderungen hab ich noch vorgenommen: der Kragen ist nicht mehr ganz so hoch (wobei mir das bei der Variante ohne Falten gut gefällt), die Schultern sind etwas verschmälert und die Empirelinie etwas angehoben. Je nach Dehnfähigkeit des Jerseys kann die ideale Linie ganz verschieden ausfallen – ebenso wie die Höhe der Brustabnäher. Der Rücken ist auch etwas breit geworden, da werde ich meine Erweiterung in der HM wieder wegnehmen, sonst ist der Kragen hinten etwas zu weit.

…fehlen mir eindeutig Oberteile, deswegen war er bis jetzt erst selten im Einsatz. Nun habe ich mal im Stofffundus gewühlt und einen Jersey mit Streublümchen gefunden, der gut passen würde. Zuerst wollte ich eine Art Jäckli daraus machen, aber er ist recht dünn. So wird es dann doch ein Oberteil werden, das ich dann mit einer Jacke drüber anziehen kann.
So etwas schwebt mir vor:

Blümchentop Jan 12 Var 1Blümchentop Jan 12 Var 1 TZ

Oder vielleicht so? Hier ist das Kragenteil oben in Falten gelegt:

Blümchentop Jan 12 Var 2Blümchentop Jan 12 Var 2 TZ

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie man einen solchen Kragen im Schnittmuster anzeichnet. B)

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags