Archive für den Monat: November, 2011

…darf ich mit dem bisherigen Verlauf sein.
Die Absteppungen hab ich recht exakt hingekriegt:

Wintermantel 11 Passe

Und der Horror des Eckeneinsetzens war doch gar nicht so schlimm.
Jedenfalls ist alles recht akzeptabel gelungen:

Wintermantel 2011 VT eingesetzt

Als nächstes werde ich mal Seiten- und Schulternähte zusammenheften und schauen, wie es so aussieht.
Anschliessend werde ich mir die Taschen vornehmen. Und dann die Paspelknopflöcher… B)

…pikiere ich soeben auf die Rückenteile. Da die Vorderteile ja alle verstärkt sind, habe ich es dort gelassen, da es mit dem Besatz, den Taschen etc. schon genügend Schichten geben wird.
Aber im Rücken stelle ich mir so eine wärmende Schicht schön kuschelig vor. Das Material ist ein Wolle-Viskose-Mix und wärmt schon bei der Verarbeitung 😉
Ich habe die ganze HM hinunterpikiert und etwas an den Schulterbereichen, da diese doch recht breit sind und nichts verrutschen soll. An den rückwärtigen Seitenteilen hefte ich nur an den Nahtzugaben zusammen. An den Säumen habe ich einen Hexenstich gemacht, dort wird die Watteline am Saumumbruch enden, damit es nicht zu knubbelig wird.
Hier ein Foto, die Stiche habe ich der besseren Sichtbarkeit wegen nachgezeichnet:

Wintermantel 2011 Watteline pikiert

…,und deshalb höchste Zeit, meine Wintermantelnäherei wieder aufzunehmen.
Zur Erinnerung:

Winterma 2011 TZ fbg

Beim Vorbereiten des Stoffes hab ich schon einen Bock geschossen 😳
Da es schon sehr spät abends war, hab ich beim Abbügeln die falsche (=rechte) Seite gebügelt und nicht gemerkt, dass ich dadurch einige Glanzstellen produziert hatte. Beim Zuschneiden entschied ich mich dann prompt für die falsche (jetzt = linke) Seite, da diese im Kunstlicht irgendwie „ruhiger“ aussah und auch keine Glanzstellen aufwies :-/ Am nächsten Morgen bei Tageslicht stellte ich dann fest, dass ich die linke Seite als rechte genommen hatte. Zum Glück war ich so müde gewesen, dass ich nur Rücken- und Seitenteil zugeschnitten hatte, das liess sich dann problemlos noch umbezeichnen. Und zum grossen Glück besserten sich die Glanzstellen nach einer Bedampfung mit Essigwasser. Nochmal Glück gehabt!
(Oder sollte ich besser sagen: „Das fängt ja schon gut an!“ B) )
Einen Fehler hab ich auch noch im Stoff gefunden >:-( – aber ich habe gottseidank genügend viel eingekauft.
Zur Motivation werde ich hier immer mal wieder auflisten, was ich alles erledigt habe und wie die nächsten Schritte aussehen.
Was ich bislang schon geschafft habe:
Rückenteil und rückwärtiges Seitenteil zugeschnitten, alle nötigen Markierungen „gefädelt“ und Einlage auf Hals- und Ärmelausschnitte gebügelt.
Da fällt mir gerade auf: beim Rückenteil fehlt noch die Einlage auf den Armausschnitten 😳
Vorderteil, Passe, Klappen der Taschen, seitliches Vorderteil grob ausgeschnitten und alles mit Einlage bebügelt. Und was soll ich sagen: mein Verdacht, dass die Teile dabei unterschiedlich stark schrumpfen (das liegt wohl daran, dass man die Einlage mit feuchtem Tuch aufbügelt), hat sich bewahrheitet! So war ich froh, erst nachher die Schnittteile aufzulegen und zuzuschneiden – und hoffentlich damit etwas präziser zu bekommen.

Nächste Schritte wären:

Einlage auf die Armausschnitte des Rückenteils bügeln
Einlage auf die Saumzugaben der Rückenteile bügeln
alle Markierungen aufs Vorderteil übertragen
Passe zuschneiden und markieren
Abnäher des mittleren VT definitiv nähen
Passe ans mittlere VT steppen, absteppen
seitliches Vorderteil präzise einsetzen (da hab ich schon etwas
Bammel wegen dieser blöden Ecke, warum muss ich mir immer das Komplizierte raussuchen??), absteppen

Watteline für die Rückenteile grob zuschneiden, auf die Nahtzugaben heften, pikieren und dann genau zuschneiden
Teilungsnähte der Rückenteile nähen, absteppen
Danach werde ich mal Schulter- und Seitennähte heften und schauen, ob alles so ist, wie ich es mir wünsche. |-|

…und hier sind die Abschlussfotos:

Jerseykleid mit Paspeln ftg Bü
Jerseykleid mit Paspeln ftgJerseykleid mit Paspeln Seite

Ich fühle mich wohl darin und hatte das Kleid gestern schon für einen etwas „offiziellen“ Anlass an.

…hatte ich leider zu bewältigen. Gestern abend ging alles so richtig gut vorwärts, die Seitennähte hatte ich nach einigem Auftrennen und Ausrichten endlich gut justiert, der RV war drin und die Paspeln trafen auch hier gut aufeinander, der Halsausschnitt war sehr schön geworden – da traute ich meinen Augen kaum, als ich bemerkte, dass einer der Abnäher sich so verschoben hatte, dass oberere Wienernaht mit dem Abnäher unterhalb des Gürtels überhaupt nicht mehr zusammenpassten, und zwar so, dass es wirklich auffällig war. Warum hatte ich das beim Heften nicht bemerkt? 88| Der erste Gedanke war, den Abnäher aufzutrennen und an der „passenden“ Stelle neu zu nähen.
Also ging es los:
– Abnäher auftrennen
– dabei bemerken, dass der Stoff das Auftrennen nicht vertrug und an der ehemaligen Naht quasi perforiert war… also keine Möglichkeit, hier etwas neu zu nähen
– schweren Herzens das vordere Gürtelteil abtrennen sowie den ganzen Vorderrock
– Glück im Unglück: ich hatte noch genügend Stoff, um den Vorderrock neu zuzuschneiden
– Vorderrock neu zugeschnitten und angenäht
– bemerken, dass auch das Gürtelteil das Auftrennen nicht vertragen hatte, auch hier zeigte sich der Stoff beschädigt
– die Seiten etwas enger genäht, um die schadhafte Stelle innen zu haben
– jetzt mussten natürlich alle Seitennähte nochmal neu justiert werden (z.T. Paspel korrigieren oder Gürtelbreite etc. etc. 🙄 )
– alle Saumzugaben neu overlocken
Das Ärmeleinnähen und Annähen der Ärmelgummis war dann die reinste Erholung.
Uff. Geschafft.
Es bleiben noch:
-Saum annähen
-Schlitzbesätze annähen
-Futterrock zuschneiden und einnähen

Hier noch was zum Gucken:

Jerseykleid Ausschnitt

Jerseykleid mit Paspeln 002

…mit kleinen pinken Akzenten wird mein neues Winterjerseykleid. Da der vorgesehene Stoff für die Paspeln zu dick war, hab ich ein dehnbares Schrägband genommen und „Falsche Paspeln“ gemacht (d.h. ohne Kordel innen), für Halsausschnitt und Ärmelabschlüsse habe ich noch ein farblich perfekt passendes Gummiband mit Litze gefunden – alles aus dem Fundus! Ist zwar jetzt ein warmes Pink statt Kirschrot geworden, aber es gefällt mir sehr gut. 😀
Also hier nochmal die Vision:

Jerseykleid mit Paspeln TZ

Und hier nun auf dem Weg, Realität zu werden (ist zunächst nur geheftet):

Jerseykleid mit Paspeln geheftet

Der Ausschnitt wird noch ein wenig tiefer, da die NZG ja wegfallen werden. Auf die Unterteilung am Rocksaum hab ich verzichtet, der Jersey ist sehr dick und ich wollte keine zusätzlichen auftragenden Stellen. Zuviel Querteilungen sind ja ohnehin nicht günstig, sondern stauchen etwas.
Diesmal hab ich kein Probemodell gemacht, da ich die Oberteilvariante mit den kleinen Abnähern ja schon getestet hatte. In einem weichen Stoff finde ich diese Version fast besser als die Variante mit den Wiener Nähten, die weiter innen verlaufen. Allerdings kann es bei festerem Stoff leicht „tüten“.
Die Heftversion war vernünftig, denn so konnte ich die Hüftlinie, die zu weit war (klar, bei Jersey kann man etwas enger nähen) noch korrigieren. Die Verarbeitung wird diesmal eher „quick and dirty“: da ich oben die Gummilitze benutze, wird am Ausschnitt einfach die NZG umgeklappt. Um den „Pullovereffekt“ im Oberteil zu erhalten (und auch, um die Abnäher besser auszufüllen), wird das Oberteil nicht gefüttert. Ein dehnbares Rockfutter werde ich so annähen, dass das Innenleben des Taillenbands verdeckt wird. Ich werde es wohl von Hand anstaffieren, da ich nicht noch eine Lage im Gürtel mitfassen möchte.

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothers Dirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags