Archive für Beiträge mit Schlagwort: simplicity 7186 3775

Hier also schon das Endergebnis. Wenn man einen „geprüften“ Schnitt hat und nur noch nähen muss, ist das wirklich ein reines Vergnügen. Hier also das Kleid an der Büste und an mir (sorry, ohne Blitz wirds leider immer unscharf)Mmmh…besonders viel erkenen vom Schnitt kann man ehrlich gesagt nicht…

Jerseykleid Var Juni 09 fertig BüsteJerseykleid Var Juni 09 fertig

Advertisements

…kann sich bereits sehen lassen. Dieses Kleid ist wirklich supereinfach zu nähen und würde sich eigentlich an einem Tag fertigstellen lassen. Ich hab aber herumgetrödelt, deshalb fehlen jetzt noch Saum und Ärmel. Die Seitennähte hab ich auch erstmal nur geheftet (dafür muss man das Kleid anders als in der Anleitung zusammennähen, dort nähen sie die Seitennähte pro „Partie“ bereits zusammen), aber ich musste gar nichts ändern. Die Taillenrüsche fehlt mir nicht, sie käme ohnehin bei diesem Stoff nicht zur Geltung. Es wird sicher irgendwann mal noch eine Unifassung mit Taillenrüschung geben. Den Saum werde ich wohl höher setzen als bei meiner ersten Fassung, und wie die kurzen Ärmel werden, darauf bin ich auch schon gespannt. Ich hatte den Eindruck, dass sie sehr weit sind…

Jerseykleid Var Juni 09

…an Pfingsten frei habe, geht es nonstop weiter mit dem Nähen. Geplant ist eine Variante des bereits erfolgreichen Jerseykleids nach Simplicity. Es wird kurze Ärmel bekommen und kein gerafftes Teil in der Taille, denn es soll wirklich sommertauglich sein. Die vielen Stofflagen geben doch recht warm…Damit ich kein Unterhemd als Sichtschutz darunter anlegen muss (der Ausschnitt ist leider für den geplanten Anlass zu „unseriös“), werde ich wohl ein kleines Jerseydreieck zum Entschärfen drannähen. Das kann man ja bei Bedarf auch wieder abtrennen. B)
Das Muster ist wieder recht lebhaft, aber ich hab das jetzt einfach mal riskiert. So viele gemusterte Stoffe wie in letzter Zeit hab ich noch nie vernäht!

Jerseykleid Var Juni 09 TZ

…denn mein neues Kleid ist fertig! Es war wirklich einfach zu nähen, an Änderungen musste ich nur etwas mehr Vorderlänge wegen der grösseren Cup-Grösse dazugeben sowie den Rücken und die Schultern verschmälern. Ich werde den Schnitt sicher noch öfters einsetzen, evtl. auch für Shirts.
Und hier kann man gucken:

Jerseykleid März 09 Büste

Jerseykleid März 09 fertig 2

…hab ich nun doch wieder ad acta gelegt. Sie sah etwas zu dominant aus und die Asymmetrie wirkte auch nicht organisch und schön. Ausserdem war sie (trotz des Kürzens) etwas labberig. Jetzt habe ich die Blende aus dem gleichen Stoff zugeschnitten, noch stärker gekürzt und nachträglich auch noch Formband auf die Ausschnittkante gebügelt. Das Ergebnis finde ich recht gut gelungen:

Jerseykleid März 09 Blende

…muss sein 😉 :

Jerseykleid März 09 TZ

Im gerafften Mittelteil wird der Stoff natürlich anders wirken,da dichter zusammengeschoben, aber diese Simulation hab ich mir jetzt erspart und überlasse es eurer Fantasie B)….und der Rock wird kürzer.
Jetzt muss ich doch noch einen Probeärmel zuschneiden und einnähen, da er im Vergleich zu meinem normalen T-Shirt-Ärmel riesig aussieht. Mal sehen, was dabei rauskommt.

….ist das nächste Projekt bei mir. Nach langer Zeit arbeite ich mal wieder mit einem gekauften Schnittmuster – es ist ein Schnitt von Simplicity, der bei der Seite „Patternreview“ eine Menge Besprechungen bekommen hat und zum einem der „Best Pattern of 2007“ auserkoren wurde.

Jerseykleid März 09 002

Ausserdem hatte ich die Hoffnung, dass Stretchjersey ja ziemlich passformfreundlich ist, er verzeiht vieles…. Ein erstes Probemodell sieht schon ganz vielversprechend aus. Ich mache eine Variante mit langen Ärmeln, dem kürzeren Rockteil, überkreuztem Oberteil und natürlich der Taillendrapierung, wegen dieser hatte ich das Schnittmuster eigentlich gekauft. Seltsamerweise sind die Befürchtungen, dass man darin „dicker“ aussehen könnte unbegründet. Sie modelliert schön und trägt trotz der Stofffülle gar nicht auf.

Jerseykleid März 09 004

Folgende Änderungen haben sich ergeben: schon im Vorfeld hatte ich an das Oberteil 1,5 cm mehr Länge gegeben, ich brauche ja mehr Vorderlänge wegen meines C-D Cups. Wäre ich nach meiner realen Oberweite gegangen, hätte ich eigentlich die Grösse 16 nehmen müssen: viiiel zu gross bei allen übrigen Massen. Also ging ich beim Oberteil auf 14, was sich als völlig richtig erwiesen hat. Die Mehrlänge vorne ist so o.k. und an den Seiten brauche ich keinesfalls mehr, es sitzt sogar eher locker. Ich werde die Blende ziemlich enger kneifen müssen, ebenso den überkreuzten Ausschnitt. Im Rücken ist mir die Grösse 14 zu gross, dort nehme ich gesamthaft 2mal 1 cm weg (einfach in der hinteren Mitte), damit entspricht das wieder ungefähr der Grösse 12. Die Schultern sind auch zu breit, 1,5cm weniger werden hoffentlich richtig sein. In der Taille habe ich vorne dann eine Art Grösse 13, im Rücken wiederum 12. Das Rockteil werde ich dann entsprechend anpassen. Alles in allem scheint das Modell relativ unkompliziert zu sein. :.
Der Originalstoff ist schwarz-weiss gemustert, die Blende wird schwarz. Es ist nicht gerade mein Traummuster, aber für den ersten Versuch wollte ich einen relativ günstigen Stoff nehmen, da das Kleid recht viel Stoff verschlingt. Da ich keinen schönen Uni-Stoff gefunden habe, war dieser eine akzeptable Alternative.

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits bonheurs dans mon atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags