Archive für Kategorie: UWYH

… zu meinem neuen Projekt bin ich gerade. Da mein letzter Wintermantel 2011 entstand (und immer noch so schön ist, dass eine gute Bekannte von mir ihn erben möchte), wird es Zeit für einen neuen, da ich mich etwas daran satt gesehen habe. Ich freue mich aber, dass er weiterhin getragen werden wird.

Hier nun meine technische Zeichnung: ein Mantel mit Revers soll es werden, da ich noch nie ein solches konstruiert habe. Dazu (entgegen des jetzigen Trends) eine schmale, taillierte Form – ich hoffe, über die 2 Abnäher gut anpassen zu können. Der Wollstoff (ein schöner, edler tiefschwarzer Velourstoff, allerdings nicht sehr dick) wartet bestimmt schon 8 Jahre auf seine Verwendung 😳 Da die letzten Jahre fast alle meine Mäntel blau waren, füllt der schwarze also eine Garderobenlücke.

f-s-uwyh0015

Advertisements

…ist als nächstes Projekt geplant. Im Moment hab ich den Luxus, dass ich jeden Morgen ins Schwimmbad radeln kann – und was eignet sich da besser, als ein luftiges Sommerkleid, das man auch nach dem Schwimmen schnell wieder übergezogen hat. In meinem Fundus hatte ich noch ein pinkfarbenes Leinen – etwas unsicher bin ich noch, was die Farbe betrifft, aber ich werde trotzdem mal einen Versuch machen. An den letzten Feinheiten was den Schnitt betrifft bin ich noch dran, es wird aber voraussichtlich so aussehen:

Leinenkleid pink TZ

Damit das Ganze nicht zu kitschig oder „süss“ wird (was man ja schnell einmal mit dieser Farbe assoziiert), habe ich eine sehr schnörkellose, schlichte Form gewählt. Allerdings ist es kein Prinzessinnen- oder Barbierosa, von daher hoffe ich, dass es einfach nur frisch und unkompliziert aussehen wird.

 

…sondern einfach eine geschlossene Rückennaht ist als Ergebnis meiner Versuche herausgekommen. Der Stoff ist so stretchig, dass ich mich trotzdem gut genug bewegen kann. Das ist wohl auch die beste Lösung für den unteren Spitzenrand. Im Futter werde ich dann an den Seitennähten Schlitze lassen, denn das Futter scheint mir nicht ganz so dehnbar wie der Oberstoff. Die beuligen Seitennähte sind noch immer geheftet und die 4cm NZG stehen wunderbar knubbelig ab, das wird also noch verbessert. 🙄

Die Silhouette gefällt mir ausgesprochen gut so.

Rückenansicht ohne Schlitz

 

…habe ich nun doch ziemlich „halsnah“ gezeichnet, denn ich werde dieses Kleid meist in kühler Umgebung tragen müssen. Da war mir der Ausschnittvorschlag von Julia (siehe die interessanten Links in den Kommentaren) nun doch etwas zu luftig. Aber nochmal danke an dich!

Hier mal eine Simulation mit Papier und dem Schmuck, den ich dazu tragen möchte:

AusschnittformUnd nun kommen schon die Verarbeitungsfragen: ist es empfehlenswert, den Ausschnitt noch etwas zu „kneifen“, damit die Kante nicht zu weit ist?

Ist es besser, einen Besatz zu zeichnen oder reicht das Verstürzen mit Futter (natürlich würde ich die Kanten vorher mit Formband verstärken)?

Wie appliziere ich die Spitze am besten? Sollte der Saum vorher schmal umgelegt werden oder einfach per Overlock versäubert werden? Oder schneide ich einfach nach dem Aufnähen den Stoff hinten weg, was mir allerdings eine recht instabile Kante zu geben scheint? Allerdings sähe es so am filigransten aus (die Spitze hat ja zwei Bogenkanten).

Das sind immer so die Themen, wo ich mir einfach mehr Fachwissen wünschen würde. Wer Tipps geben kann – nur zu, ich freue mich, wenn ich etwas dazulernen kann.

 

 

 

 

…wird dieses Kleid aus einem stretchigen Wollstoff. Ärmel und Saum möchte ich mit einer Spitzenborte abschliessen. Am Schnitt bin ich noch am Basteln, die Ausschnittform ist auch noch nicht in Stein gemeisselt.

So in etwa?

Spitzenkleid TZUnbenannt

…in dunklem Marineblau ist fertig. In den Läden finde ich sowas nicht: halsnaher Ausschnitt (um es unter weitausgeschnittene Pullis zu ziehen), ärmellos und in einer Länge, die gut einzustecken geht, aber nicht so lang ist, dass sich alles knubbelt. Ausserdem wurde das Ganze aus dem Reststoff meines letzten selbstgenähten Shirts gefertigt, hat also ausser Zeit auch nix gekostet :mrgreen:

Unterziehshirt ftg

…ist fertig.

Shirt ftg BüShirt ftg 2Leider ist es heute so graues Wetter, dass mir kein gut belichtetes Foto gelungen ist.

Ein paar weitere Tragefotos gibt’s wie immer im Garderobenblog.

 

… steht als nächstes auf dem Programm. Sie wird ähnlich schlicht wie meine dunkelblaue vom vorletzten Jahr. Diese hier soll noch schmäler geschnitten sein, aber trotzdem bequem.

Da das Leinen relativ locker gewebt ist und daher nicht ganz deckend, möchte ich ausprobieren, die Hose komplett mit einem Baumwollvoile (auch aus dem Fundus) zu doppeln. In einem der hochpreisigen Onlinestores habe ich gelesen, dass eine Leinenhose komplett mir Baumwolle gefüttert war – das hat mich in meinem Vorhaben bestärkt. Ich verspreche mir davon etwas mehr Blickdichte, evtl. etwas weniger Knitter (wobei mich der bei Leinen nicht stört) und vielleicht ja auch weniger Ausdehnen beim Tragen.

Leinenhose TZ.

 

…für den sehr tiefen Ausschnitt hab ich mir heute aus einem alten Unterhemd gebastelt, das ohnehin einen viel zu knubbeligen Saumabschluss hatte.

Es geht ganz einfach: Hemdchen anziehen, markieren, wo der Abschluss unter dem Busen sein sein soll, Hemd abschneiden und ein Unterbrustgummi annähen.

Und so sieht es aus:

Unterziehkurzshirt Bü

Unterziehshirt Unterbrustgummi

Es erfüllt seinen Zweck. Natürlich kann man  noch viel schönere Varianten selber nähen!

Unterziehkurzshirt

…ist fertig. Der Ausschnitt ist leider sehr offenherzig, sodass ich noch für ein passendes Darunter sorgen werde, damit ich das Kleid auch mal zur Arbeit tragen kann. Ansonsten gefällt es mir sehr gut, die Linien sind schön – es ist gleichzeitig ein kleinwenig elegant und trotzdem unkompliziert – der Jersey trägt sich einfach ganz entspannt.

Kleid fertig Büste

Jerseykleid fertig

Durch das Halten der Kamera ist der Saum nach oben gerutscht und es fältelt im Oberteil – wenn ich gerade stehe, sieht das nicht so aus 😀

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits bonheurs dans mon atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro