Archive für Beiträge mit Schlagwort: patrones1370539jackeupim

…gibt es leider doch noch eine ganze Menge, mit dem ich unzufrieden bin. Auf diesem Bild fallen einem die Schwachpunkte ziemlich ins Auge:
Jacke UPIM geschlossen
Es gibt Schrägzüge  von den Ecken der Klappentaschen ausgehend und oberhalb des Busens am mittleren Vorderteil wellt sich der Stoff. Die Ursachen? Da bin ich etwas hilflos… Mit scheint die mittlere Teilungsnaht durch die FBA etwas zuviel Länge zu haben bzw. die Seitennaht ist etwas zu kurz? Es kann auch daran liegen, dass ich etwas mehr tailliert habe, vielleicht hätte ich das besser an den mittleren Teilungsnähten weggenommen. Andererseits sähe dann das VT noch kurviger aus, das ist ein grundsätzliches Problem bei mir: von der OW wieder harmonisch auf die TW zu stossen
Für die Wellen oben weiss ich keinen Rat, vielleicht liegt’s auch ein wenig am elastischen Stoff…..Auch hier scheint zuviel Weite in der Kurve des mittleren VT’s zu sein?
Den Rücken erspare ich euch, der ist eigentlich zu breit. Diese Änderung werde ich dann beim nächsten Versuch auch noch vornehmen müssen.
Dass der Kragen halsfern sei würde, sah man schon auf dem Patrones-Foto. Mit dieser Art Stoff ist das nicht ganz ideal. Falls ich nochmal diesen Kragen so nähen will, sollte es ein anderer Stoff sein oder ich müsste den Kragen oben etwas enger machen.
Am besten gefällt mir, dass man mit dem Reissverschluss so viele Tragevarianten einstellen kann.
Jacke UPIM offen
Ich wäre sooo glücklich, mal einen gescheiten Jacken-Grundschnitt zu haben. Vielleicht führt doch kein Weg an einer Eigenkonstruktion vorbei. Beim Messen ist man ja dummerweise immer auf fremde Hilfe angewiesen, sonst hätte ich es sicher schon probiert.

Hier schon mal ein kleiner An- und Einblick, morgen dann vielleicht noch ein „richtiges“ Bild mit Inhalt.
Jacke UPIM patrones 009Jacke UPIM patrones 011

Fazit: bislang gefällt mir die Jacke sehr gut – sie sitzt auf jeden Fall besser als meine bisherigen Versuche. Ich könnte mir vorstellen, diesen Schnitt weiter zu verwenden. Verschiedene Variationsideen hätte ich schon….
Allerdings wäre meine nächste grössere Aufgabe ein Wintermantel – im letzten Jahr konnte ich mir den aufgrund des milden Winters sparen, dieses Jahr soll er aber definitiv drankommen. Der Stoff liegt schon hier 

Das Futter ist fertig zusammengenäht, hier zur Abwechslung mal von hinten, damit man den Schnitt der Jacke ein wenig erkennt:
Jacke UPIM Futter
Schliesslich noch den Schrägstreifen aufgeheftet ….
Jacke UPIM Schrägstreifen
Jacke UPIM Quasi-Paspel
……der dann ein wenig hervorblitzt – sieht hübsch aus, finde ich ! :yes:

Hier sieht man die eingenähten „sleeveheads“, diesmal hab ich sie doppelt genommen, die Watteline ist wirklich sehr dünn, dazu mit einem Hexenstich aufeinander fixiert:
Jacke UPIM patrones 039
Schulterpolster mag ich eigentlich nicht besonders, aber es sieht mit einfach besser aus als ohne…
Sie werden nur an drei Stellen fixiert (siehe Pfeile), am Ärmelsaum nur durch kleine Fadenstege:
Jacke UPIM patrones 040
Jacke UPIM patrones 041
Dann habe ich noch einen kleinen bunten Schrägstreifen zugeschnitten, der zwischen dem dunkelgrauen Futter und dem Besatz hervorblitzen soll, was etwa so aussehen wird:
Jacke UPIM patrones 042

So, die Ärmel sind drinnen. Ich habe zum Glück meinen Fehler bei der Einhaltweite gefunden: ich hatte den Fadenlaufstrich als Passzeichen für die Schulternaht genommen, dabei war schlichtweg kein solches vorhanden (hab ich bis jetzt noch nie erlebt, patrones halt ) Also verteilte ich guten Mutes einfach die Einhaltweite über die obere Armkugel, und alles hat ohne Fältchen seinen Platz gefunden  Allerdings habe ich diesmal, inspiriert von der neuesten „Threads“, vor dem Einsetzen schon mal die Ärmelweite eingebügelt (die Fältchen hab ich vorher noch besser als es hier aussieht verteilt  )
Jacke UPIM patrones 036
Jacke UPIM Ärmel
Nächste Schritte sind : die „sleeve-heads“ und die dünnen Schulterpolster einnähen…

…nutze ich die Zeit zum Weiternähen.
Was habe ich geschafft?

– den Saum umgenäht: da die Jacke wegen des Schösschens unten weiter wird, habe ich den Saum mittels zwei Heftnähten zusammen geschoben und damit die Mehrweite eingehalten:
Jacke UPIM patrones 023
-den Saum von Hand angenäht  (das ist bei mir immer ziemlich zeitintensiv  )

Schliesslich ging es ans Einsetzen des Reissverschlusses: ich habe mal eine Methode probiert, die ich noch nicht kannte. Dabei werden die beiden RV-Teile auf die Besätze genäht:
Jacke UPIM patrones 024Jacke UPIM patrones 025
Anschliessend den Halsbesatz noch drangenäht und den Kragen eingesetzt: Oberkragen an die Jacke, Unterkragen an den Besatz. Dann wird der Kragen wie üblich eingeknipst und auf dem Kantenholz auseinandergebügelt. Die Kragenansatznähte werde ich noch aufeinander nähen, wieder von Hand im Nahtschatten. Mit der Maschine wird mir das immer zu ungenau.
Nun wird der RV zwischen Besatz und Vorderkanten geheftet:
Jacke UPIM patrones 026
Anschliessend wird der RV von vorne abgesteppt und damit ans VT genäht. Hier hatte ich etwas zu kämpfen: beim ersten Mal war trotz Heftens die eine Seite kürzer als die andere. Neu geheftet, mit dem Ergebnis, dass die zu kurze Seite schliesslich zu lang war
Aber zum Schluss ist’s mir doch gelungen: Schösschennaht und unterer Abschluss passen nun mehr oder weniger genau
The proof: Jacke UPIM patrones 029
Jooo, und das war’s auch schon wieder für heute!
Jacke UPIM patrones 035

Und den hab ich unter anderem zum Nähen benutzt. Ein wenig weiter bin ich gekommen:
-die Klappentaschen sind jetzt drin mit allen Taschenbeuteln etc.:Jacke UPIM patrones Klappe
Rechts siehts so aus, als würde die Tasche nicht an die Teilungsnaht des VT’s stossen, was aber realiter eigentlich der Fall ist (mmmhh….seltsamer Winkel beim Fotografieren )
-das Schösschen ist hinten angenäht, die Seiten und Schulternähte sind geschlossen und wurden nach Bedarf abgesteppt.
– der Kragen wurde verstürzt und abgesteppt:
Kragen
Jetzt hoffe ich sehr, dass der bestellte 2-Wege-Reissverschluss bald kommt, vorher kann ich nicht sehr viel machen, da ich nicht mit schon eingesetzten Ärmeln  herumwurschteln möchte. Das Futter kann ich auch dann erst kaufen – es gab nämlich keinen RV in der Jackenfarbe bzw. es hätte 3-4 Wochen gedauert, bis er hergestellt gewesen wäre. In 4 Wochen brauche ich wohl die Jacke dann fast nicht mehr, weil es dann wohl schon zu kühl dafür ist. Ich habe also einen RV mit silbernen Zähnen und einem grauen RV-Band genommen, schwarz als Bandfarbe war mir doch etwas sehr kontrastreich bei dieser knalligen Farbe….Entsprechend wird auch das Futter grau werden, als ruhiger Kontrapunkt sozusagen.
Vor dem Ärmel graust es mir ein wenig. Beim Probemodell hab ich die Mehrweite nur mit Müh und Not verteilen können, Fältchen gab es trotzdem. Ich hoffe, dieser BW-Stretch lässt sich etwas besser einbügeln.

Was ist das?
Jacke UPIM patrones Wiener Naht
Dieser schöne Hügel ist ganz einfach das Vorderteil meiner Jacke mit Wiener Naht…..
Um diese Kurven zu bewältigen  habe ich diesmal die Methode des „Staystitch“ benutzt: man näht etwa 2 mm innen von der eigentlichen Nahtlinie enfernt eine Naht mit Steppstichen. Bis zu dieser kann man dann ungefährdet schon einschneiden bzw. wegknipsen – und damit macht das Zusammennähen dieser doch sehr gebogenen Vorderteile gar keine Probleme mehr! Das funktioniert allerdings nur, wenn man nicht nachher doch noch etwas rauslassen muss…..
Jacke UPIM patrones 020
Kleine Designänderungen gab es natürlich auch: bei der Originaljacke gab es nur „gefakte“ Klappentaschen, die sehr gross waren und über die Seitennähte bis in das Rückenteil reichten. Da ich gerne „echte“ Taschen hätte, habe ich neue (und kleinere) Klappen zugeschnitten und die entsprechenden Taschenbeutel dazu. In der Naht des Schösschens eingesetzt sind die ja ganz einfach zu nähen.
Und hier schon mal ein kleiner Ausblick:
Jacke UPIM patrones 012
Noch eine Frage an die Musikfreunde unter euch: wer von euch erkennt die Überschrift des Posts? ;D

Ich glaube, diese FBA fehlt noch in meinem Blog.
Die Spreizung wird im Seitenteil vorgenommen. Ansonsten geht es erstmal genauso wie immer, die bekannten 3 Linien einzeichnen (beim Anklicken der Bilder geht eine neue Seite auf, dort „alle Grössen“ wählen und das grösste Format anklicken):
FBA Linien
Anschliessend Linie 1 aufschneiden (bis zum Armausschnitt, aber nicht durchschneiden, bei einer NZ wie hier diese von der anderen Seite her ebenfalls einschneiden), ebenso Linie 2 bis dicht an Linie 1. Nun kann man das Schnittteil spreizen, ein seitlicher Abnäher entsteht. Die Öffnung von Linie 1 mit Papier ausfüllen (hab ich hier nicht ganz vollständig gemacht) Der Abnäher wird nicht gefüllt! Dann vom Brustpunkt aus eine Linie bis zur „rundesten“ Stelle der gebogenen Naht zeichnen (Linie 4 orange)
Linie 4
Nun schneide ich diese von aussen Richtung Brustpunkt ein und kann nun den seitl. Abnäher zulegen:
zugelegter Abnäher
Die neu entstandene Spreizung wird mit Papier ausgefüllt und die neue Rundung eingezeichnet (violett) . Nun muss ich noch beim mittleren Vorderteil die Längenänderungen machen: violett ist der in der Rundung entstandene Mehrbetrag und grün der gleiche Abstand, wie ich ihn bei Linie 3 auch am Seitenteil verlängert habe:
mittleres VT, Längenänderung
Und fertig – eigentlich gar nicht so kompliziert  !
Zugeschnitten ist auch schon sowie meine absolute Lieblingsarbeit erledigt  : Einlage aufbügeln……
Jacke UPIM patrones 007

Mein armes Blog verwaist so richtig – ich bin erstaunt, dass sich überhaupt noch ein paar treue Seelen hierher verirren, trotz der wenigen Neuigkeiten, die ich vermelden kann.
Der BH ist zur Zeit ein UFO, da ich ihn erst einmal meiner Freundin Loni zeigen möchte, die mir da in Sachen Passform sicher weiterhelfen kann.
Die Zeit war letzte Zeit (und heute schon wieder) so knapp, dass ich kaum vorwärtskomme mit meinen vielen Projekten, die ich eigentlich verwirklichen möchte…
Das schnellste und einfachste zeige ich hier:
abschneiden…:Tüllschal 001
Tüllschal 002

-und tragen
Des weiteren habe ich begonnen, meine Stoffe zu archivieren, angeregt  z.B. durch Katrin:
sewasyouare
Bei mir sieht es etwa so aus:
Stofforganisator
Und last but not least doch noch ein neues, schlichtes und eher unkreatives Projekt:
Ich besitze eine gekaufte (daher über dem Busen etwas zu enge)  Jacke aus Bw-Stretch habe, die ich dauernd trage. So etwas ähnliches wollte ich mir jetzt noch aus einem schönen knalligen Stoff nähen. BW-Stretch habe ich jede Menge im Fundus, und diesen hier habe ich ausgewählt. Die Jacke ist mal wieder aus der Patrones (237, oct 05), das Modell ist Nr. 39. Ein Schösschen musste sie unbedingt haben, ebenso wie einen Reissverschluss vorne.
Jacke UPIM patrones
Der Stoff ist etwas dunkler als auf der Zeichnung, ein schönes Magenta.

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags