Archive für Beiträge mit Schlagwort: tellerrock

…mit Bezeichnen, Umbügeln, Beschneiden und Steppen habe ich zugebracht, bis die Rocksäume fertig waren. Immerhin misst jede Runde mehr als 3 Meter! Aber es hat sich gelohnt und ist ganz gut geworden.

Das Futter hatte sich im schrägen Fadenlauf gewaltig verzogen, bis zu 7 cm betrug die Differenz zu den Stellen, an denen ich nichts kürzen musste.

Futter hängt aus

Nachdem ein erster Versuch mit eingeschlagenem Futter misslungen war, habe ich dann den sogenannten Babysaum gearbeitet.

Zunächst legt man die gewünschte Saumlänge fest. Es genügen etwa 1,5 cm Saumzugabe.

Babysaum Markierung

Dann bügelt man etwa 5 mm weiter ausserhalb der festgelegten Saummarkierung (Fäden) um (hier durch die kleinen Punkte markiert), denn diese Breite benötigt man zum Arbeiten des Saums.

Babysaum umbügeln

Jetzt erfolgt das erste knappkantige Absteppen entlang des Bruchs (etwa 2 mm von der Bruchkante entfernt):

Babysaum 1.Absteppen

Nun wird die noch überstehende Nahtzugabe bis ganz knapp an die Naht zurückgeschnitten:

Babysaum beschneiden

Anschliessend nochmal nach innen umbügeln:

Babysaum 2 Umbügeln

…und ein zweites Mal absteppen. Diesmal orientiere ich mich an der nun innenliegenden Kante, denn es soll ja möglichst nichts mehr umklappen können.

Babysaum 2.Absteppen.jpg

So, alles Säume sind geschafft. Ansicht von aussen und innen:

Saum aussen

Saum innen

Und hier nun das gute Stück fertig, von innen und aussen 😀 :

Futter ftg Bü

Jupe ftg Bü

Einige Tragefotos gibt’s hier im Garderobenblog

 

 

Werbeanzeigen

….äähm, ich meine natürlich mit den Bändern ist erfolgreich zu meinen Gunsten ausgegangen. Ich musste bei der Verarbeitung allerdings ein wenig schwitzen. Zunächst gefiel mir das Satinschrägband weniger gut als das andere „gerade“ Band. Es war irgendwie glänzender, breiter und ziemlich steif. Also beschloss ich, nochmal in die Stadt zu gehen und zu schauen, ob es nicht noch eine andere Variante gäbe. Es gab eine, aber die sah noch faschingshafter und billiger aus. Also unverrichteter Dinge wieder nachhause gegangen. Mein Traum wären Schrägbänder aus Seide gewesen, schade, dass es so etwas für die gewöhnliche Hobbyschneiderin nicht im Kurzwarenhandel gibt. Dazu kam, dass es die Bänder nur in Portionen à 2m-Längen gab, nirgendwo 6m am Stück erhältlich. Also war dieses mühsame Aneinanderstückeln der Bänder im schrägen Fadenlauf angesagt, was ich immer soo gerne mache 🙄 Nachdem ich eine Runde geduldig geheftet hatte, stellte sich heraus, dass das Band am besten ungeheftet angenäht wird, da man unterwegs auf magische Weise mehr davon braucht, was man am Zusammenziehen des Rocks merken kann. Deswegen bangte ich bis zum letzten Moment, ob die 6m denn wirklich reichen würden. Sie haben, und eigentlich bin ich jetzt doch mit dem Endergebnis zufrieden. Der Rock fällt mit den Bändern ganz anders also ohne, was mir aber gefällt. Da es jetzt schon wieder dunkel ist, gibt’s irgendwann die nächsten Tage vielleicht noch ein Bild mit Inhalt.

Frühlingsröcke 09 Teller Büste

Und hier noch der Nachtrag:

Frühlingsröcke 09 Teller fertig

Diese Aufnahme verfälscht die Perspektive etwas, der Rock ist nicht soo lang wie’s hier aussieht, er reicht bis knapp unters Knie:

Frühlingsröcke März-April 09 Teller fertig

Das Satinband will leider nicht so, wie ich will. Nach dem Nähen des Saums bei Rock und Futter hätte mir das eigentlich klar sein sollen, denn ich musste bei beiden ordentlich einhalten. Nun wellt sich der Rock, weil sich das Band überhaupt nicht dehnt, auf dem Foto kann man das nicht so richtig erkennen. Es ist wirklich nicht schön. 😦 Da wird mir wohl nichts weiter übrigbleiben, als morgen ein Satinschrägband einzukaufen.Hoffentlich gibts ein passendes… U-(
Frühlingsröcke März-April 09 009
Etliche Meter Saum hatte ich zu heften und zu nähen: jede Runde sind 3 Meter!
Öhm….braucht jemand 6 Meter dunkelblaues Satinband?

…ist schon fast fertig. Es fehlen noch die Satinbänder:

Frühlingsröcke März-April 09 006

Die kann ich erst aufnähen, wenn der Rock sich „ausgehangen“ hat, er ist ja teilweise im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und dort kann sich der Saum oft ziemlich dramatisch verändern. Also ist nun etwas Geduld gefragt.

Frühlingsröcke 09 Teller

…und weniger Hosen! Ich bin ja bekennender Rockfan und trage auch im Winter welche, wann immer es das Wetter erlaubt. Aber so ein schöner leichter Frühlingsjupe ist ja doch was ganz anderes. Aus meinem Fundus habe ich folgende zwei Stoffe hervorgekramt: einmal eine dunkelblaue Seide (sie ist auf dem Foto viel zu hell) und dann ein lustiger BW-Stoff mit lauter Schirmen.
Für die Seide schwebt mir ein Tellerrock vor, allerdings nur mit „halber“ Weite. Unten wird er mit Satinbändern besetzt (Modell 16 aus patrones 241):

Frühlingsröcke März-April 09 Teller

Und dann der zweite wird ein Rock mit Passe und leicht gekräuseltem angesetzten Rockteil, den ich nach einem bereits vorhandenen Rock und meinem eigenen Grundschnitt basteln werde:

Frühlingsröcke März-April 09 mit Passe

Wege der Selbstheilung

Kostenlose Selbsthilfereihe mit verschiedenen Themengebieten, Podcast, Gedichten, Videos und Musik

beata sievi corset artist

Korsett-Massanfertigung und Fachunterricht

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits Bonheurs dans Mon Atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

Evelyn - Taschen

...und was mir sonst noch so einfällt

Atelier Felu

Berrys Nähtagebuch

gruengescheckt

... nicht nur grün, sondern grüngescheckt ...

Vienna Fashion Waltz

Fashion & Lifestyle Blog

silberminze

„help them to help themselves“

sewing galaxy

Berrys Nähtagebuch