Archive für Beiträge mit Schlagwort: Bh

…hab ich heute betrieben, da am nächsten Donnerstag wieder ein Bh-Nähvormittag mit Idgie geplant ist und ich sonst anfangs Woche keine Zeit mehr finden werde, die nötigen Teile vorzubereiten. Da jedes Cupteil 3x genäht wird (Aussenbezug, stabiles Innenfutter in der Mitte und ein weiches Futter ganz innen auf der Haut), liegen nun 6 Teile parat und warten auf die nächste Runde 🙂

2013_0901grünerBH0003

Und hier hab ich mal den Aussenbezug ein wenig auf einem Bh festgepinnt, damit man in etwa erahnen kann, dass die Teile dreidimensional sind 😎

grüner Bh Bezug

Advertisements

…meine BH-Näherei betreffend. Ich habe fleissig weitergenäht und bin fast fertig. Bei den Cups ist durch das ziemlich dehnbare Material allerdings noch ein Feintuning nötig. Der Schneiderpuppe passt er natürlich nicht – die hat einfach zu wenig Volumen :>>

Bh blau

…nähe ich gerade unter der fachkundigen Leitung meiner Freundin Loni. Da es in meiner Grösse meist nur gepanzerte Ungetüme oder aber solche mit für mich zu langen Bügeln im ( meist zu breiten) Mittelstück gibt, bleibt nur das Selbernähen! Um so besser, wenn man einen massgeschneiderten Schnitt dafür verwenden kann. Ja, ich hab’s gut, ich weiss! 😀

blauer Bh

…hab ich mir ein BH-Projekt ausgeguckt. Der Schnitt des BH „Linda“ schlummert schon länger in meinem Fundus. Da ich immer noch Stoff vom Jerseykleid Nr. 2 übrig hatte, hab ich den ersten Versuch daraus genäht.

BH Linda TZ

Was sich bereits zeigte: die Körbchen musste ich etwas abgeflachter nähen, die fand ich so zu spitz. Ich mag es rund! ;D Beim Rücken stellte sich auch schnell heraus, dass 80 C viel zu gross war, da hab ich nun auf 75 D gewechselt. Und es würde mich sogar nicht wundern, wenn ich schlussendlich bei 70 E lande… Leider kann man mit letzter Gewissheit erst dann sagen, dass ein BH passt, wenn er mit den Originalzutaten ganz fertiggenäht worden ist. Ich bin gespannt – wenn er nun nicht passt, weiss ich zumindest, wo etwas zu ändern wäre. Oder vielleicht auch, dass dieser Schnitt nichts für mich ist. Bislang hab ich aber ein ganz gutes Gefühl. Und soweit bin ich jetzt:

BH Linda 005

Uff, das war wieder eine lange Nähpause. Aber leider – andere Dinge gehen vor….
Eigentlich dachte ich, dass ich heute den BH fertignähen könne. Leider gibt es doch noch einige Veränderungen vorzunehmen, so führt z.B. kein Weg daran vorbei, das Rückenteil noch mehr zu kürzen, das Unterbrustgummi sitzt einfach zu schlabberig. Also die Seitengummis nochmal entfernen etc. etc.
Immerhin bin ich stolz auf meine schön mit Spitze verzierten Träger! Und das Unterbrustband hab ich auch angefriemelt bekommen, das scheint mir eigentlich (abgesehen von der Passform) das einzig ewas Kniffligere beim BH-Nähen.
1.BH 022
Die Träger werden mit dem Spitzenstoff eingepackt und an der einen Seite entlang der Bogenkante mit kleinem Zickzackstich angenäht. Auf der anderen Seite habe ich einfach gerade heruntergenäht und war erstaunt, dass der Zickzack so wenig sichtbar ist. Das erste Foto zeigt allerdings die Rückseite des Trägers, da sieht man die Nähte besser. Anschliessend wurde den Träger angesetzt.
1.BH 0231.BH 024
Hinten bin ich noch am Ausprobieren, wo der Träger am besten befestigt wird und dazu dieses kleine Teil angenäht wird:
1.BH 026
Und so kann man schon ahnen, wie alles aussieht, wenn’s mal fertig sein wird:
1.BH 025
Es gibt leider noch immer einige Fältchen – ich glaube, da werde ich dann mal meine BH-Spezialistin Loni begutachten lassen, woran das liegt. Vielleicht bessert es ja auch schon mit dem engeren Unterbrustteil *hoff*

Nach einer längeren Pause mit anderen Prioritäten als Nähen melde ich ich endlich zurück.
Heute wollte alles noch nicht so richtig ins Laufen kommen, und so musste ich leider dieses Instrument ziemlich häufig einsetzen XX(
1.BH 020
Ein wenig bin ich aber immerhin weitergekommen: die Gummibänder am unteren Rand und an den Seiten sind angenäht. Die Technik ist folgende:
Zunächst mit einem kleinen Zickzack das Unterbrustgummiband annähen (rechts auf rechts, die Seite die auf die Haut soll, zeigt nach oben) und möglichst nah an der Picotkante:

1.BH 013
Anschliessend umklappen, dann mit einem Stretchstrich oder Zickzack festnähen, die Bernina hat da so eine schöne „Bogennaht“, die ist super. Hier wiederum nah an der anderen Kante des Gummis nähen:
1.BH 021
Von Innen sieht das alles dann so aus:
1.BH 014
Dann an den Seiten ebenfalls Gummi annähen, davor aber bitte checken, ob am Rückenteil der BH-Verschluss dranpasst. Ich habe das schlauerweise nicht gemacht und durfte trennen, denn der Rücken lief zu breit aus….
Zum Schluss sah alles so aus:
 1.BH 015
und auch den Rückenverschluss hab ich drangekriegt:
1.BH 016
So ganz toll sehen meine Nähte noch nicht aus, aber es ist ja das erste Stück, da bin ich mal nicht sooo streng…..
Eine Anprobe ergab, dass das Körbchen noch ziemlich Fältchen warf, also habe ich beschlossen, es zu verkleinern, etwa so:
1.BH 019
Mal sehen, ob ich das alles so hinkriege….:.

Mit tatkräftiger Unterstützung meiner Freundin und Dessous-Spezialistin Loni ( sie hat ein eigenes Atelier und bietet Kurse, Materialien und selbstentworfene Dessous- und Bademodenmodelle an: Laloni ) hatte ich ja die allerersten BH-Schritte unternommen: Ober- und Unterkörbchen zugeschnitten und mit Tüll verstärkt (das Unterkörbchen mit zwei Tülllagen, einer dann um 90 Grad gedreht, das gibt Halt) Dann die Spitze am Oberkörbchen appliziert – und weiter war ich noch nicht gekommen. Ich hatte mich in ihre Kursmaschine von bernina verliebt – man kann gaaanz viele Nadelpositionen einstellen, das fand ich wirklich toll! Und jetzt hab ich so eine Maschine hier stehen – Loni war so lieb, mir eine ihrer berninas auszuleihen 🙂 Sie macht auch sehr gute Zickzackstiche, ich habe meinen Blumenrock nochmal kürzen müssen und dann dort den Zickzacksaum hinbekommen, der mit meiner Maschine wegen Transportproblemen nicht gelingen wollte 😀 :

Rock burda 6-04-108 Saum

Heute habe ich dann endlich mal weiter gearbeitet, mit der neuen Maschine hatte ich die richtige Motivation. Nächste Schritte waren: den Tüll ans Oberkörbchen heften (das hätte ich eigentlich gescheiter vorm Applizieren gemacht 😛 ) und von vorne mit Zickzackstichen über die sichtbare Nahtlinie nähen, anschliessend dann den Tüll hinter der Spitze wegschneiden.
1.BH Tüll1.BH gedoppelt
Anschliessend hab ich das Mittelstück zugeschnitten und auch in der Mitte mit Tüll verstärkt, wieder in zwei Fadenläufen, um es stabil zu machen:
1.BH 003
Nun noch die Körbchen zusammennähen und das Ganze in das Mittelstück eingesetzt…..das sieht schon so aus, als könne es mal ein BH werden….  (Nein, er bekommt keine weissen Träger – ich habe einen BH drunter gelegt, damit man überhaupt was sieht)
1.BH 0041.BH Rohbau

Lonitag 001

…kamen ganz viele Schätze zum Vorschein 😀
Zum Beispiel meine bestellten Schnittmuster aus Amerika (supergünstig!):
Lonitag 003
Nähzutaten von Folhoffer sowie wunderschöner Badeanzugstoff aus Lonis Fundus:
Lonitag 004
Und die Hauptsache: Mein angefangener BH, der aber noch nicht sehr weit gediehen ist *schäm* Vor lauter Champagnertrinken und Kuchenessen kam das Nähen nur schleppend in Gang – und da ich supervorsichtig bei allem sein wollte, war ich dementsprechend superlangsam….Immerhin hab ich nun (fast)alles Material da sowie einen Schnitt, der zu passen scheint, und zusammen mit Lonis toller Anleitung sollte nun eigentlich nichts mehr schiefgehen. Leider blieben die Bügel zurück, wie ich gerade erst bemerkt habe 🙄
Lonitag 005Lonitag 006
Ganz unten links ist übrigens eine neue amerikanische Nähzeitschrift zu sehen, von der mir Loni etra ein Probexemplar mitbestellt hatte.
Des weiteren bekam ich auch noch meinen Rock abgesteckt, den ich nun morgen passend zum schönen Sommerwetter fertignähen kann.
Vielen Dank an dich, Loni, für den wunderschönen Tag, die vielen Anregungen und deine Hilfe! (und noch ein göttliches Wochenende mit deinem Schätzeli):wave:

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits bonheurs dans mon atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro