Archive für Beiträge mit Schlagwort: stehkragen

…sieht im Moment so aus:

Chokeroberteil Kragen und Ausschnitt

Mit dem Ausschnitt samt Stehkragen hatte ich beim Verstürzen etwas zu kämpfen, aber es ist geschafft und gut geworden. Im Gegensatz zu den Kaufteilen liegt dieser Kragen genau an meinem Hals an.

Die Abnäher waren in diesem Material wieder ein Kapitel für sich: zunächst hatte ich sie etwa 4 cm vom Brustpunkt entfernt konzipiert. Das sah einfach nur schrecklich aus, da das Material ziemlich tütet. Eine noch weiter aussen entfernt liegende Variante brachte keine Besserung und schliesslich habe ich mich entschlossen, sie genau bis zum Brustpunkt laufen zu lassen, obwohl es ja immer heisst, bei mehr Busen müsse der Abnäher möglichst weit entfernt vom BP enden.

Der Abnäher sieht dann etwa so aus:

Abnäherform

Durch die lang auslaufende Spitze kann der Tüteneffekt etwas eingedämmt werden. Falls dies jemand liest, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

 

 

…hat mich in etwa erkennen lassen, wie ich den Drapiereffekt erreiche. Allerdings werde ich ihn nur oben am Hals haben, nach unten zu werden die Falten verschwinden. Das finde ich aber nicht schlecht, denn durch das Überlappen vorn könnte es dann etwas dick werden – und der angeschnittene Besatz ist ja auch noch als Stofflage vorhanden.
Hier ist mal ein Minimodell, an dem man ganz gut erkennen kann, was ich vorhabe.

Blümchentop TZ 1Blümchentop TZ 2

Durch die Falten am Kragen kann man den Brustabnäher ziemlich eliminieren oder wenigstens verkleinern, durch das Zudrehen des vertikalen Abnähers entsteht dann wieder ein horizontaler Brustabnäher.
Mal sehen, wie das herauskommt. Ich bin sehr gespannt.

Und den hab ich unter anderem zum Nähen benutzt. Ein wenig weiter bin ich gekommen:
-die Klappentaschen sind jetzt drin mit allen Taschenbeuteln etc.:Jacke UPIM patrones Klappe
Rechts siehts so aus, als würde die Tasche nicht an die Teilungsnaht des VT’s stossen, was aber realiter eigentlich der Fall ist (mmmhh….seltsamer Winkel beim Fotografieren )
-das Schösschen ist hinten angenäht, die Seiten und Schulternähte sind geschlossen und wurden nach Bedarf abgesteppt.
– der Kragen wurde verstürzt und abgesteppt:
Kragen
Jetzt hoffe ich sehr, dass der bestellte 2-Wege-Reissverschluss bald kommt, vorher kann ich nicht sehr viel machen, da ich nicht mit schon eingesetzten Ärmeln  herumwurschteln möchte. Das Futter kann ich auch dann erst kaufen – es gab nämlich keinen RV in der Jackenfarbe bzw. es hätte 3-4 Wochen gedauert, bis er hergestellt gewesen wäre. In 4 Wochen brauche ich wohl die Jacke dann fast nicht mehr, weil es dann wohl schon zu kühl dafür ist. Ich habe also einen RV mit silbernen Zähnen und einem grauen RV-Band genommen, schwarz als Bandfarbe war mir doch etwas sehr kontrastreich bei dieser knalligen Farbe….Entsprechend wird auch das Futter grau werden, als ruhiger Kontrapunkt sozusagen.
Vor dem Ärmel graust es mir ein wenig. Beim Probemodell hab ich die Mehrweite nur mit Müh und Not verteilen können, Fältchen gab es trotzdem. Ich hoffe, dieser BW-Stretch lässt sich etwas besser einbügeln.

Bei uns ist es seit einigen Tagen recht kühl und regnerisch – ein ziemlicher herber Kontrast zum (fast zu) sonnigen Italien. Immerhin ist einem der Gedanke an eine Herbstgarderobe nicht mehr so ganz zuwider – Zeit anzufangen ist es eigentlich schon, vor allem bei meinem Tempo.
Das nächste Projekt steht auch schon:
eine abgewandelte Version dieser Lekala-Jacke.
Lekala Jacke 5542
Ich möchte sie mit Paspeln an den Teilungsnähten, Manschetten und dem Kragen versehen – die Knöpfe werde ich wohl doch eher auf die VM nähen und paspelierte Knopflöcher machen.
Diese Hose habe ich ja schon einige Zeit, und der Stoff zur Jacke liegt jetzt auch bereits über ein Jahr 88| Erschreckend, wie langsam ich meine Pläne umsetze!
Hose schwarzbraun
Damit das viele Schwarzbraun nicht zu langweilig wird, gibt’s die Paspeln – dreimal darf man raten – in einer Kontrastfarbe (scheint sich irgendwie zu meinem bevorzugten Stilmittel zu enwickeln B) )
An diese Kombination habe ich gedacht: schwarzbrauner Stoff mit Paspeln in lebhaftem Petrol (ist auf dem Foto etwas heller als das Original)
Paspel
Ich bin mal sehr gespannt, ob ich diese Paspeln mit „mousetail“ innen wohl hinkriege. Der Artikel „ripple-free piping“ aus der „Threads“ 120 hat mir Lust gemacht, die abgebildete Jacke sieht einfach perfekt aus:
Stehkragenjacke Lekala 5542

Discovering Your Happiness

Your mind is powerful, it can heal you as much as it can harm you.

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

onehundredhangers

saying goodbye to a compulsive relationship with fashion - getting more out of life with a smaller wardrobe

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

la couseuse

francophiles Nähen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags