Archive für Beiträge mit Schlagwort: wiener naht

…aus Baumwollstoff, der wahrscheinlich schon über 10 Jahre in den Tiefen meiner Stoffkisten ruhte wird mein nächstest Projekt.

Inspiration dazu war ein Kleid aus einer alten Knip (Nr. 7 Juli 2012), das ich wir immer auf meinen Grundschnitt adaptieren möchte.

Hier mal mein Stöffchen und die technische Zeichnung, bei der ich bereits die Zusatzabnäher eingezeichnet habe, Näheres dazu siehe unten.

Sommerkleid 18 Stoff

Sommerkleid 18 TZ

Und beide zusammen:

Sommerkleid 18 TZ 2

Das Kleid hat Wienernähte im VT, vertikale Abnäher im RT, ein Gürtelteil, der RV sitzt in der Seitennaht und das Rockteil mit Seitennahttaschen ist in Falten gelegt. Es soll gefüttert werden, die Länge wird voraussichtlich knieumspielend.

Wie man in der TZ erkennen kann, verläuft die Wienernaht nicht über den Brustpunkt, sondern daneben. Bei kleinerem Cup ist das kein Problem, der Brustabnäher ist kleiner, man legt ihn zu und drückt die entstehende kleiner Beule einfach platt. Bei grösserer OW ist das nicht möglich, man benötigt einen Zusatzabnäher, der entsteht, wenn man den von oben kommenden grossen Brustabnäher schliesst (siehe kleine rote Linie, die aufs Seitenteil zu eingezeichnet ist:

Da dieser kleine Abnäher nochmal gekürzt werden soll, ist der Winkel dann recht gross und neigt meiner Erfahrung nach zum Tüten. Deswegen möchte ich diesmal stattdessen einen zweiten Abnäher einbauen:

Im Rückenteil wird der Abnäher ebenfalls etwas verschoben, damit er über dem Faltenbruch liegt. Ich bin mir zur Zeit darüber noch etwas unschlüssig, wie man erkennen kann 😉 :

GS RT

Ausserdem wurde die hintere Mitte geradegestellt, da der RV in der Seitennaht ist und so das Rückengürtelteil nicht unterbrochen werden muss. Deswegen muss der Abnäher entsprechend auch noch vergrössert werden.

 

 

 

 

 

Advertisements

…zum Probemodell :>>

Karokleid Feb 11 Oberteil

Zunächst probiere ich nur mal das Oberteil, da gibt’s sicher noch einiges zu basteln an der Wienernaht :.

Was ist das?
Jacke UPIM patrones Wiener Naht
Dieser schöne Hügel ist ganz einfach das Vorderteil meiner Jacke mit Wiener Naht…..
Um diese Kurven zu bewältigen  habe ich diesmal die Methode des „Staystitch“ benutzt: man näht etwa 2 mm innen von der eigentlichen Nahtlinie enfernt eine Naht mit Steppstichen. Bis zu dieser kann man dann ungefährdet schon einschneiden bzw. wegknipsen – und damit macht das Zusammennähen dieser doch sehr gebogenen Vorderteile gar keine Probleme mehr! Das funktioniert allerdings nur, wenn man nicht nachher doch noch etwas rauslassen muss…..
Jacke UPIM patrones 020
Kleine Designänderungen gab es natürlich auch: bei der Originaljacke gab es nur „gefakte“ Klappentaschen, die sehr gross waren und über die Seitennähte bis in das Rückenteil reichten. Da ich gerne „echte“ Taschen hätte, habe ich neue (und kleinere) Klappen zugeschnitten und die entsprechenden Taschenbeutel dazu. In der Naht des Schösschens eingesetzt sind die ja ganz einfach zu nähen.
Und hier schon mal ein kleiner Ausblick:
Jacke UPIM patrones 012
Noch eine Frage an die Musikfreunde unter euch: wer von euch erkennt die Überschrift des Posts? ;D

Ich glaube, diese FBA fehlt noch in meinem Blog.
Die Spreizung wird im Seitenteil vorgenommen. Ansonsten geht es erstmal genauso wie immer, die bekannten 3 Linien einzeichnen (beim Anklicken der Bilder geht eine neue Seite auf, dort „alle Grössen“ wählen und das grösste Format anklicken):
FBA Linien
Anschliessend Linie 1 aufschneiden (bis zum Armausschnitt, aber nicht durchschneiden, bei einer NZ wie hier diese von der anderen Seite her ebenfalls einschneiden), ebenso Linie 2 bis dicht an Linie 1. Nun kann man das Schnittteil spreizen, ein seitlicher Abnäher entsteht. Die Öffnung von Linie 1 mit Papier ausfüllen (hab ich hier nicht ganz vollständig gemacht) Der Abnäher wird nicht gefüllt! Dann vom Brustpunkt aus eine Linie bis zur „rundesten“ Stelle der gebogenen Naht zeichnen (Linie 4 orange)
Linie 4
Nun schneide ich diese von aussen Richtung Brustpunkt ein und kann nun den seitl. Abnäher zulegen:
zugelegter Abnäher
Die neu entstandene Spreizung wird mit Papier ausgefüllt und die neue Rundung eingezeichnet (violett) . Nun muss ich noch beim mittleren Vorderteil die Längenänderungen machen: violett ist der in der Rundung entstandene Mehrbetrag und grün der gleiche Abstand, wie ich ihn bei Linie 3 auch am Seitenteil verlängert habe:
mittleres VT, Längenänderung
Und fertig – eigentlich gar nicht so kompliziert  !
Zugeschnitten ist auch schon sowie meine absolute Lieblingsarbeit erledigt  : Einlage aufbügeln……
Jacke UPIM patrones 007

beata sievi

Massangefertigte Korsetts aus der Schweiz - Sinnlichkeit-Prestige-Rafinesse

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

A Small Wardrobe

Minimalism of the wardrobe, home and mind.

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits bonheurs dans mon atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

Kleiderschmiede

über hohe Kunst des Schneiderns

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

Eva Marie

Schreibmädchen

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

made-it-in-vintage

vintage, vintage-style, retro, repro

lilefein

Kleidung zu nähen ist eine Leidenschaft von mir.

Evelyn - Taschen

...und was mir sonst noch so einfällt

Atelier Felu

Berrys Nähtagebuch