Was ist das?
Jacke UPIM patrones Wiener Naht
Dieser schöne Hügel ist ganz einfach das Vorderteil meiner Jacke mit Wiener Naht…..
Um diese Kurven zu bewältigen  habe ich diesmal die Methode des „Staystitch“ benutzt: man näht etwa 2 mm innen von der eigentlichen Nahtlinie enfernt eine Naht mit Steppstichen. Bis zu dieser kann man dann ungefährdet schon einschneiden bzw. wegknipsen – und damit macht das Zusammennähen dieser doch sehr gebogenen Vorderteile gar keine Probleme mehr! Das funktioniert allerdings nur, wenn man nicht nachher doch noch etwas rauslassen muss…..
Jacke UPIM patrones 020
Kleine Designänderungen gab es natürlich auch: bei der Originaljacke gab es nur „gefakte“ Klappentaschen, die sehr gross waren und über die Seitennähte bis in das Rückenteil reichten. Da ich gerne „echte“ Taschen hätte, habe ich neue (und kleinere) Klappen zugeschnitten und die entsprechenden Taschenbeutel dazu. In der Naht des Schösschens eingesetzt sind die ja ganz einfach zu nähen.
Und hier schon mal ein kleiner Ausblick:
Jacke UPIM patrones 012
Noch eine Frage an die Musikfreunde unter euch: wer von euch erkennt die Überschrift des Posts? ;D

Werbeanzeigen