…bewegte sich beim Umarbeiten dieses Jupes im Minusbereich, aber mit dem Ergebnis bin ich trotzdem einigermassen zufrieden. Das Arbeiten mit dem rutschigen Material war alles andere als angenehm und ich habe nahezu jede Naht bis zu dreimal neu nähen müssen: der Stoff verrutschte, fältelte und wellte munter vor sich hin 🙄 Trotz Heftens war nach dem Nähen keine einzige Naht an der vorgesehen Stelle…

Hier der Ausgangsrock: ein weiter, etwas formloser bodenlanger Samtrock, in dem ich etwas tonnenförmig aussah. Da ich nicht immer bodenlang brauche, habe ich eine etwas kürzere Fassung daraus genäht, schön schmal und mit Gehschlitz. Diese Form steht mir wesentlich besser und die Verkürzung nimmt dem Rock auch die Schwere und das allzu Feierliche. Ausserdem habe ich ihn natürlich gefüttert, was er vorher nicht war.

Da ich nicht mehr genügend Material für einen Besatz hatte, habe ich direkt mit dem Futterrock verstürzt, was ich aber so schnell nicht mehr machen werde. Ein Besatz gibt einfach mehr Halt und Struktur.

Um trotzdem etwas Verstärkung zu haben, wurde der Samtrock oben mit etwas Einlage bebügelt und der Futterrock mit Formband:

Einlage RockteilFormband beim Futterrock

Hier nochmal ein Bild vom Schlitz mit Futter:

Futter Rockschlitz

Und der Direktvergleich vorher-nachher (an der Büste sieht die Ursprungsversion gar nicht mal so schlecht aus, aber die hat eine wesentlich längere Taille als ich):

Jupe original weitSamtjupe ftg Bü

Was aus meiner Walkjacke geworden ist? Die ist soweit fertig, wartet aber aufgrund dieses Zwischenprojekts immer noch auf ihr Futter 😎 Allerdings hab ich sie auch schon einfach ohne dieses getragen, denn die Tage werden bereits wärmer und lange ist sie wohl nicht mehr im Einsatz.

Werbeanzeigen