….war heute mein Thema: Schnittteile kürzen, Besätze abschneiden (den Rückenbesatz hab ich schlichtweg vergessen, d.h. das Futtereinnähen wird reine Handarbeit 🙄 ), Seitennähte ausstellen, Armausschnitt erhöhen, Schulternähte und Armkugel abflachen….Je mehr schlaue Bücher man besitzt, um so mehr erkennt man, wie stümperhaft man eigentlich arbeitet B)
Immerhin hab ich die Schulterpolster zum erstenmal comme il faut eingenäht – mit Fadenstegen! :yes:
Und wie ich jemals ohne „Sleeveheads“ ausgekommen bin, kann ich auch nicht mehr verstehen (das ist dieses fusselige Wattelinezeugs, das man auf dem Foto erkennen kann)
Schulterpolster einnähen

Werbeanzeigen