Archive für Beiträge mit Schlagwort: Futterrock

…kann man ganz unkompliziert aus einem vorhandenen Rockschnitt ableiten. Warum arbeite ich beides? Bei diesem locker gewebten Stoff war mir ein Verstürzen nur mit dem Futter zu heikel, denn die obere Kante soll ja schön stabil bleiben. Ausserdem mag ich es, wenn der Besatz die Bauchgegend etwas in Form hält 😉 Da der Noppenstoff in doppelter Lage (und dann j auch noch mit Einlage versehen) etwas aufträgt, habe ich für den Besatz einen schwarzen Wollstoff aus der Restekiste ausgewählt.

Zunächst legt man fest, welche Besatzbreite man haben möchte, ich habe 8 cm gewählt. Diese Linie zeichnet man im Schnitt ein und zeichnet zunächst den Besatz mit dem im Rock vorhandenen Abnäher ab:

Vorderer Besatz

Nun den Abnäher ausschneiden bzw. die Teile so aneinanderschieben, dass der Abnäher sich schliesst und die Linien etwas ausgleichen:

Vorderer Besatz ftg

Der kleine grüne Rest der Abnähers (im ersten Bild sichtbar) wird an der Seitennaht direkt unter dem Besatz weggezeichnet, denn schliesslich muss die Futterrockkante genau so lang sein wie die Besatzunterkante.

Der übrig gebliebene Teil des Schnittmusters wird als Futterrock zugeschnitten. Hinten war der Abnäher noch etwas grösser und tiefer, deswegen habe ich ihn auch im Futterrock genäht.

Besatz und Futterrock Noppenjupe

Werbeanzeigen

…ist bei Röcken immer dann nötig, wenn man nicht die ganze Weite auch im Futterrock haben möchte. Gerade bei Faltenröcken kann das ganz schnell ziemlich auftragen. Für diesen Rock (der natürlich bei burda mal wieder kein Futter hat) wollte ich die viele Mehrweite über dem Bauch nicht noch doppelt haben. Also habe ich den Schnitt zusammengelegt, daraus den vorderen Beleg ermittelt (er soll etwa so breit sein, wie die Falten dann zugesteppt werden) und nachher einfach nach den Umrissen eine Art Glockenrock geschnitten. In der vorderen Mitte habe ich allerdings etwas Weite herausgenommen, die schien mir etwas durchzuhängen.

Schnitt VorderrockFutterrock und Passe vorne

Beim Hinterrock fände ich die Weite unterhalb des Belegs ok, denn ich möchte auch mal damit aufs Velo steigen können. Also wieder das gleiche Prozedere: Falten im Schnitt zulegen, daraus den Beleg ermitteln und den Rest des Rocks so lassen, wie er war – Markierungen für die eingelegten Falten nicht vergessen.

Schnitt Hinterrock Futterrock und Passe hinten

Und jetzt bin ich natürlich wieder sehr gespannt, ob das alles so wie geplant funktioniert. 😀

..ist inzwischen auch fertig und darf diese Nacht schön aushängen. Am Wochenende wird dann das Werk vermutlich beendet werden. 😀

Futterrock

…sieht nett aus mit der Hahnentrittpasse 🙂

Futterrock

Wege der Selbstheilung

Kostenlose Selbsthilfereihe mit verschiedenen Themengebieten, Podcast, Gedichten, Videos und Musik

beata sievi corset artist

Korsett-Massanfertigung und Fachunterricht

bernie and i

Sewing, dresses and D.I.Y

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Petits Bonheurs dans Mon Atelier

Bienvenue sur mon blog ! Venez découvrir ce qui me passionne : ma couture, mon tricot pour petits et grands, mes tests couture, mes avis, mes photos délires, mes petits bonheurs. Il vous suffit de cliquer sur une image et le texte apparait comme par magie !!

freitagswerkstatt

Meine Familie, mein Leben, mein Hobby

Küchenhexen

Küchenhexen: Kochen? Hexen? Zaubern?

Schurrmurr

Blog aus Berlin-Charlottenburg

merlanne

Konterbontes aus Lëtzebuerg - Buntes aus Luxemburg

Bag'n-telle

Design-It-Yourself handbags

Evelyn - Taschen

...und was mir sonst noch so einfällt

Atelier Felu

Berrys Nähtagebuch

gruengescheckt

... nicht nur grün, sondern grüngescheckt ...

Vienna Fashion Waltz

Fashion & Lifestyle Blog

silberminze

„help them to help themselves“

sewing galaxy

Berrys Nähtagebuch