Der inzwischen bereits zur Tradition gewordene Lonitag so etwa 2-3mal pro Jahr ist ja immer Vergnügen pur. Er ist jetzt schon ein paar Wochen her, aber da ich jetzt gleich ans Zuschneiden eines der Stoffe gehen möchte, ergreife ich die Gelegenheit, kurz darüber zu berichten.
Auch diesmal liessen wir es uns in Freiburg/Breisgau gutgehen, stöberten in Stoffgeschäften, sassen in lauschigen Strassencafés und redeten über Gott und die Welt. Die Stoffausbeute beschränkte sich für mich auf Stoffe aus meinem Lieblingsladen „Garçonne“, der gerade eine Ladung neuer Herbst-Winter-Stoffe hereinbekommen hatte.
Ein wunderschöner Jersey-Paisley und ein tannengrüner Walkstoff warten nun auf die Verarbeitung:

Lonitag 002

Auch ein schmales Samtbändchen in grau musste unbedingt noch mit (etwa 0,8mm breit):

Lonitag 0