…habe ich mir gemacht und Rat im HS-Forum eingeholt. Das Ergebnis ist nun, dass ich bei der Blende aus der dünnen Viskose eine Seidenorganzaeinlage zwischenfassen werde. Dabei wird die Tupfenblende ohne Schulternähte, die Organzaeinlage dafür mit diesen zugeschnitten. So hoffe ich, das die gerade HM des Organzas die schräge HM der Tupfenblende stabilisiert.
Die 4 Blendenteile aus Viskose sind zugeschnitten – und die Organzablendenteile hatte ich in weiss auch schon zugeschnitten und sogar untergeheftet – dabei aber festgestellt, dass schwarzer Organza doch die besser Wahl wäre. Anstatt die weissen Tupfen leuchtender zu machen (was ich erhofft hatte) wurde die ganze Blende durch den weissen Organza eher grau und etwas verwaschen aussehend – genau das, was mir gar nicht steht.
Nun stecke ich also trotz Zeit zum Nähen fest, denn vom schwarzen habe ich nicht genügend zuhause und zum Einkaufen komme ich erst am Donnerstag. 😦 Nun ja, so habe ich jetzt statt zu nähen das herrliche Frühlingswetter draussen genossen – sicher auch nicht die schlechteste Wahl.

Damit es mal wieder was zu sehen gibt, hier ein Blick auf die Stöffli (die Blende wird allerdings viel schmäler, da sind jetzt noch 3 cm NZG dran):

Tupfenblende

Advertisements