… meines Storyboards ist mal wieder fällig, denn bei einigen Projekten habe ich festgestellt, dass ich sie im Moment nicht zwingend nötig habe:

  •  den Tupfenschal, da ich eigentlich schon einen habe und im Moment keinen 2. brauche, zumal der Stoff sehr dünn ist und eher was für den Sommer
  • den Hahnentrittrock, denn ich finde mein Board etwas rocklastig und hab statt dessen ein Hahnentrittkleid eingebaut, für das ich ebenfalls noch Stoff im Fundus habe
  • den Stoff für die Yogashorts finde ich zu dick dafür, ausserdem bin ich inzwischen mit diesen Hösli eingedeckt und brauche eigentlich keine weiteren mehr

Also sieht es jetzt so aus:

Storyboard Stand November 13

So, und nun zum nächsten Projekt. Eigentlich wollte ich die Yogamatte angehen, aber ich habe bemerkt, dass ich nur eine zu dünne Kordel und einen zu kleinen Kordelstopper habe, da muss ich dann doch noch etwas dazukaufen. Da die Dicke der Kordel auch die Tunnelbreite bestimmt, möchte ich mit dem Berechnen der Masse warten, bis ich alles beisammen habe. Das wird dann erst ab frühestens Donnerstag sein. So denke ich, erst einmal ein Probemodell für das Hahnentrittkleid zu machen. Mein Problem bei Mustern (vor allem bei Karos etc.) ist ja, dass die vielen Abnäher, die ich brauche, das Muster unterbrechen und unschön stören. So hatte ich die Idee, dass ich mein Kleid einfach so gestalte:

Hahnentrittkleid mit Ärmeln TZ

Hier muss ich keine Muster an den kurvigen Nähten aufeinandertreffen lassen und die kleinen Abnäher in den Seitenteilen werden in dem schwarzen Stoff überhaupt nicht stören. :mrgreen:

Advertisements