…ist ja nicht gerade die beste. Einerseits liegt das daran, dass ich Hosen eher praktisch als besonders kleidsam empfinde und ich auch nicht soviel daran variieren kann: am besten stehen mir schmale Formen und irgendwelche Details werden meist nicht bemerkt, da ich die Oberteile darüber trage. Andererseits nimmt es mir auch ein wenig die Motivation, dass ich Hosen selber nähen muss , da sich seit Jahren keine akzeptablen Modelle für mich in den Läden finden. Vielleicht schaue ich auch nur in den falschen Läden – aber z.B. eine X-Bein-Änderung werde ich dort vergeblich suchen und so wird es hinten in Kniehöhe immer seltsame Falten geben. Da ich darauf keine Lust habe, bleibt halt nur das Selbernähen.
Einige Änderungen waren nach der Anprobe nun doch nötig: ich hatte es mit den Zugaben zu gut gemeint und musste alles wieder ziemlich enger nähen. Der Stoff ist leider ziemlich steif, was ich nicht ideal finde. Gekürzt habe ich auch ein wenig und die Schrittnaht vorne versucht noch steiler zu nähen, obwohl sie das eigentlich schon ist.
Um mich ein wenig anzutreiben, werde ich nach bewährter Manier wieder meine nächsten Schritte notieren, da es solchen Spass macht, diese dann durchzustreichen.

– Abnäher nähen
– RV einsetzen
– Seitennähte schliessen
– innere Beinnähte schliessen
– Schrittnaht schliessen (mit dem sehr haltbaren Stretchstich, vorher aber noch mal zur Anprobe heften!)

Ich mag die Lösung mit den zwei Abnähern! :yes:

Bootcut0010

Advertisements