Witzig, immer im Frühling krieg ich wahnsinnige Lust auf einen knallfarbigen kurzen Jupe – gestern ist mir beim Archivieren ein pinkfarbener Stoff mit eingewebtem Muster in die Hände gefallen. Es ist nur ein kleiner Rest – also ideal für so ein Röckchen.
Zunächst hatte ich ja ehrenwerterweise vor, mein Oberteil umzuarbeiten, aber ich habe es schlichtweg nicht mehr gefunden! Dabei lag es im Winter hier wochenlang im Schlafzimmer rum – ich habe keine Ahnung, wohin ich es verstaut habe.
Immerhin hab ich jetzt mal den Rockgrundschnitt nach Müller&Sohn erstellt. Es ist wirklich supereinfach: man braucht quasi nur Taillen- und Hüftmass und schon kann es losgehen! Die Differenz wird etwa zur Hälfte an den Seitennähten weggenommen, der Rest auf die Abnäher verteilt. Das war’s dann schon!
Da ich den Rock etwas ausstellen wollte, bin ich so vorgegangen: rechtwinklig auf der Hüftlinie stehend die Abnäherlinien einzeichnen, und zwar 1/3 von VM bzw. HM entfernt. Nach unten die Linie verlängern, die Abnäher je nach Ausfallbetrag einzeichnen.Jupe in pink März 08 001

Im nächsten Schritt schneidet man die Abnäher aus und die untere Linie ein, sodass man den Rock ausstellen kann. Die Mehrweite wird gleichmässig zugegeben, bei mir habe ich 2cm durchs Aufdrehen und 1cm an der Seitennaht gewählt. Dadurch verkleinert sich der obere Abnäher.
Jupe in pink März 08 ausstellen
Anschliessend den Restabnäher vorne etwa 6-7cm von der Seitennaht entfernt einzeichnen, hinten in der Mitte der oberen Kante. So sieht dann das fertige Vorderteil aus:
Jupe in pink März 08 fertiges VT

Werbeanzeigen