Da ich meinen einzigen weissen Jupe, den ich jetzt letzten zwei Jahre getragen habe in den Altkleidersack entsorgt habe, musste ein neuer her, und zwar ein ganz simpler Glockenrock, der zu 50ies-Oberteilen passt. In der patrones 241 wurde ich fündig:
patrones 149-16 Glockenrock 001
Schnell das Schnittmuster herauskopiert und den Stoff zugeschnitten – es sind ja einfach zwei identische Teile. RV eingeheftet, zwei Nähte geschlossen, anprobiert….und dann: der grosse Schock! 88| XX( :## Viel zu weit!!! Wie konnte das denn sein? Sonst passte mir diese Grösse immer ziemlich perfekt – hatte ich etwa die falsche Nahtlinie beim Abmalen erwischt? Schnell nochmal den Schnittmusterbogen herausgekramt – nein, es war alles „ordnungsgemäss“ kopiert. Da hat wohl patrones mal wieder geschlampt (das kannte ich ja schon vom Stufenrock, bei dem die Teile falsch beschriftet waren…) Vielleicht hätte mich ja schon vorwarnen sollen, dass auf dem Modellfoto im Heft bereits die Modellnummern durcheinander geraten waren….. 😛
Soviel musste ich dann an jeder Seite abstecken, das machte alles in allem 14 cm zuviel Weite…: U-( patrones 149-16 Glockenrock 002
Zum Glück hefte ich ja alle meine Modelle, das „Unglück“ war also nicht so tragisch. ;D

Werbeanzeigen