Da ich keine Lust habe, meine frustrierenden Erlebnisse hier nochmals zu schreiben, gibt’s nur eine Kopie des HS-Eintrags….

88| XX( >:-(

Jetzt hab ich die Hose an den inneren Beinnähten zusammengenäht und dann die Schrittnaht sowie die Seitennähte nur geheftet – und leider verhält sich dieser festere Stoff völlig anders als mein Probestoff, obwohl dieser auch ohne Stretchanteil war.
Zunächst war ich so enttäuscht, dass ich das Teil sofort in die Tonne schmeissen wollte – Falten über Falten an der Hinterhose, wie es sonst auch mein Standardproblem ist. Das hatte ich nun doch durch die steilere hintere Schrittnaht schon verbessert geglaubt, und mit dem anderen Stoff sah es ja ziemlich gut aus…..also doch ein Stoffproblem und weniger ein Figurproblem?? Wie soll man da zu einem passenden Schnitt kommen, wenn jeder Stoff wieder soooo andere Ergebnisse zeigt? 😡
Dann versuchte ich, mehr Raum durch Vertiefen der Schrittnaht zu bekommen, ausserdem hab ich die Seitennähte weiter aussen genäht, das Teil war nämlich mit diesem festen Stoff ziemlich eng geworden…
Jetzt geht es so einigermassen, besser als eine Kaufhose ist sie allemal, aber es ist trotzdem enttäuschend. Bei der nächsten Runde mit diesem Schnitt habe ich dann zwei Optionen: bei einem weicheren, lockeren Stoff wird es wohl automatisch besser mit den Falten, bei einem festeren werde ich mal die „Fisheye“-Änderung vornehmen – wenn ich die Mehrweite hinten quer abstecke, verschwinden die Falten nämlich.
Uff, warum ist es nur so frustrierend schwierig, gut sitzende Hosen zu nähen….:roll:?

Werbeanzeigen