Den ganzen Aufwand gestern hätte ich mit sparen können….XX(
Nachdem ich den Grundschnitt ausgekramt hatte, legte ich die Schnittteile übereinander und siehe da: der Grundschnitt des VT war ohne Basteleien fast identisch mit meinem mühsamst erarbeiteten Vorderteil. Beim Grundschnitt-Rückenteil waren genau die Sachen besser, die mich vorher gestört hatten: es war schmäler und die hinteren Abnäher sassen viel weiter nach innen Richtung HM. Da hätte ich mir die ganze Probiererei sparen können :##
Da ich nicht mehr wusste, ob dieser Grundschnitt denn jetzt wirklich passt, nähte ich nochmal ein Probemodell |-| – und an dem gab’s dann so gut wie nichts mehr zu ändern. Vorsichtshalber habe ich doch noch ein wenig am vorderen Ausschnitt und am vorderen Ärmelloch gekniffen, ebenso an der hinteren Schulter. Und dann hiess es natürlich, einen eigenen Kragen zu konstruieren (nach René Bergh) Was mich anfangs abschreckte, stellte sich schliesslich als total einfach heraus. Das einzige Problem war noch, dass ich nicht so recht einschätzen konnte, wie nah am Halsansatz der Ausschnitt sein musste. Ich habe jetzt alles ein wenig erhöht, ausschneiden kann man ja immer noch. Auch den Kragen könnte ich schlimmstenfalls nochmal zuschneiden.
Und nun *täterätä* :lalala: meine Stegkonstruktion:
Kragenkonstruktion 001
Und hier der Kragen:
Kragenkonstruktion 002
Sooo schade, dass ich morgen voraussichtlich nicht zum Nähen komme – ich bin schrecklich gespannt, ob es hinhaut
:DD

Werbeanzeigen