Leider zeigte es sich, dass der Kragen aus dem Sweatshirtstoff viiiieeel zu dick war und sich gar nicht gescheit umlegen liess – diese Art,den Kragen anzusetzen, scheint mir eher für leichtere Stoffe geeignet, man muss ganz präzise nähen und einschneiden und ziemlich viel zurückschneiden, damit es nicht knubbelig wird. Das lässt mich ein wenig daran zweifeln, ob da der Seidenbrokat wirklich das Richtige ist für diese Jacke U-(
Was tun? Das Ding wutentbrannt in die Tonne kloppen?? Nein….improvisieren….Der Kragen wurde also wieder abgetrennt und der Ausschnitt mit dem Besatz verstürzt, was jetzt einen V-Ausschnitt ergibt. Zur Dekoration kommt jetzt eine Folkloreborte passend zum Jupe dran, und dann wird das Jäckchen vielleicht doch noch was werden.
Etwa so:
.Sweatjacke 002
Die Ärmel hab ich auch soweit zusammengenäht, die werden dann morgen eingesetzt, wenn ich etwas fitter bin und mein Halsweh hoffentlich endgültig weg ist.
Knöpfe gibt’s dann natürlich ganz andere, schlichte – die muss ich dann erst mal finden.

Werbeanzeigen