Da es bei meinen Auftritten in den Kirchen oft empfindlich kühl sein kann, brauche ich dringend noch eine schicke Konzertjacke. Ich dachte an eine Kombination aus den folgenden beiden Modellen:

Lekala 5547

und burda Mod. 112 aus Heft 12/05

Warum so eine Kombi? Bei Lekala kann ich meine Masse schon eingeben, d.h. ich brauche keine Ow-Vergrösserung und Schulterverkleinerung mehr machen, der Brustpunkt ist auch bereits korrrigiert….das müsste ich beim burda-Modell noch tun. Da ist es wohl einfacher, nur den Kragen dranzubasteln – hoffe ich mal… Ich probier’s einfach :yes:

So, die Bastelei ist abgeschlossen, allerdings musste ich schon ziemlich knobeln, Abnäher verlegen und viiieeeel nachmessen 😉
Jetzt bin ich sehr gespannt, wie das Nesselmodell aussehen wird :.